Die Wirkung von Pycnogenol » Alles, was du wissen musst

By IHJO

Wusstest du, dass eine Studie ergeben hat, dass Pycnogenol die Symptome von Schuppenflechte bei einem Drittel der Patienten innerhalb von nur 3 Monaten deutlich verbessern kann? Dieser standardisierte Extrakt aus der Rinde der französischen Meereskiefer ist in der Lage, bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen wie Hämorrhoiden, Ödemen, Krampfadern, Harnwegsinfekten, Bluthochdruck und Erektionsstörungen positive Wirkungen zu entfalten. Pycnogenol ist ein wahres Multitalent, dessen Potenzial durch zahlreiche Studien belegt ist.

Als hochwertiger Pflanzenextrakt mit einem standardisierten Gehalt an Polyphenolen und OPC (oligomere Proanthocyanidine) ist Pycnogenol in vielen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten und kann rezeptfrei in Apotheken erworben werden. In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige über die Wirkungen, Anwendungsgebiete und Dosierung von Pycnogenol.

Was ist Pycnogenol?

Pycnogenol ist ein standardisierter und geschützter Markenname für einen Extrakt aus der Rinde der französischen Meereskiefer (Pinus pinaster). Der Pinienrindenextrakt enthält hochwertige Pflanzenstoffe wie Polyphenole, zu denen auch die oligomeren Proanthocyanidine (OPC) gehören.

Herkunft und Inhaltsstoffe

Der Pycnogenol-Extrakt wird ausschließlich von der Firma Horphag Research Ltd. hergestellt und dann an verschiedene Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln verkauft. Er zeichnet sich durch einen standardisierten und geschützten Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen wie pycnogenol inhaltsstoffe aus.

OPC – ein starkes Antioxidans

Die in Pycnogenol enthaltenen OPC sind besonders starke opc antioxidans, die den Körper vor oxidativem Stress schützen, entzündungshemmend wirken und die Durchblutung verbessern können. Sie tragen maßgeblich zu den gesundheitsfördernden Eigenschaften des pycnogenol herkunft bei.

Pycnogenol wirkung bei Schuppenflechte

Studien haben gezeigt, dass die tägliche Einnahme von 150 mg Pycnogenol die Symptome von Schuppenflechte (Psoriasis) deutlich verbessern kann. Bei rund einem Drittel der Patienten konnten die Forscher in einer dreimonatigen Studie eine schnellere Heilung beobachten, bei gleichzeitig geringeren Behandlungskosten. Rötungen, Verhärtungen und Schuppenbildung gingen dank des Pycnogenol-Pinienrindenextrakts zurück. Besonders Patienten mit ausgeprägten Psoriasis-Symptomen sprachen gut auf Pycnogenol an.

See also  Gundermann Wirkung » Alles über die Heilpflanze

Weitere Ansätze bei Schuppenflechte

Neben der Nahrungsergänzung mit Pycnogenol können bei Schuppenflechte auch eine gezielte Ernährung sowie weitere Vitalstoffe unterstützend wirken, um die Hautgesundheit zu fördern.

Pycnogenol hilft bei Hämorrhoiden

Eine italienische Studie mit 84 Frauen, die an Hämorrhoiden litten, konnte ebenfalls die Wirksamkeit von Pycnogenol belegen. Die Probandinnen wurden in verschiedene Gruppen eingeteilt – eine Gruppe erhielt Pycnogenol oral in einer Dosis von 300 mg pro Tag, eine andere Gruppe zusätzlich eine Pycnogenol-Creme. Die beiden Pycnogenol-Gruppen wiesen nach einer Woche deutlich weniger Symptome auf als die Kontrollgruppen. Insbesondere blutige Hämorrhoiden waren in den Pycnogenol-Gruppen nach 7 Tagen vollständig verschwunden, in den Kontrollgruppen dagegen noch nicht einmal nach 14 Tagen.

Ergebnisse der Studie

Die Studie zeigt, dass Pycnogenol eine vielversprechende Möglichkeit darstellt, um die Beschwerden von Hämorrhoiden zu lindern. Die Kombination aus oraler Einnahme und lokaler Anwendung als Creme erwies sich dabei als besonders effektiv. Bereits nach einer Woche konnten deutliche Verbesserungen beobachtet werden, was die Wirksamkeit des Pinienrindenextrakts bei dieser Erkrankung unterstreicht.

Pycnogenol bei Ödemen und Krampfadern

Laut einer Übersichtsarbeit ist Pycnogenol auch bei chronisch venöser Insuffizienz, die sich durch Ödeme an den Beinen und Krampfadern äußern kann, wirksam. In 15 klinischen Studien mit insgesamt 475 Probanden zeigte sich, dass eine tägliche Einnahme von 100 bis 360 mg Pycnogenol im Vergleich zu Placebo die Ödeme und weiteren Beschwerden deutlich reduzieren konnte.

Reduzierung von Ödemen und Beschwerden

Bereits Dosen von 100 bis 150 mg wirkten nach 8 Wochen besser als Kompressionsstrümpfe. Bei Frauen konnten die niedrigeren Dosen zudem Krampfadern und Besenreiser stärker reduzieren als Kompressionsstrümpfe allein.

Pycnogenol bei Harnwegsinfekten

Eine aktuelle Studie aus dem Jahr 2021 legt nahe, dass Pycnogenol auch bei Harnwegsinfekten hilfreich sein kann. 25 Probanden, die über zwei Monate 150 mg Pycnogenol pro Tag einnahmen, erlitten deutlich weniger Harnwegsinfekte als eine Kontrollgruppe. In der Pycnogenol-Gruppe sank die Zahl der Harnwegsinfekte um fast 50 Prozent, während sie in der Kontrollgruppe nur minimal zurückging. Außerdem hatten in der Pycnogenol-Gruppe signifikant mehr Probanden gar keine Harnwegsinfekte mehr. Die Forscher führen dies auf die antioxidative Wirkung von Pycnogenol zurück, da oxidativer Stress das Risiko für Harnwegsinfekte erhöht.

See also  Die Wirkung von Fischöl » Alles über Omega-3-Fettsäuren

Pycnogenol senkt den Blutdruck natürlich

Laut einem Review aus dem Jahr 2020, in dem 12 klinische Studien mit insgesamt 922 Teilnehmern ausgewertet wurden, kann Pycnogenol den Blutdruck auf natürliche Weise senken. Je nach Studie litten die Probanden an Erkrankungen wie koronarer Herzerkrankung, Bluthochdruck, Übergewicht oder Diabetes. Die eingenommenen Dosen lagen zwischen 60 und 200 mg Pycnogenol pro Tag. Im Durchschnitt konnte Pycnogenol den systolischen Blutdruck um 3,22 mmHg und den diastolischen um 1,91 mmHg senken – allerdings erst nach einer Einnahmedauer von mindestens 3 Monaten.

Empfohlene Dosierung

Für eine Blutdrucksenkung eignen sich laut den Forschern Dosen zwischen 100 und 200 mg Pycnogenol pro Tag am besten.

Ernährung bei Bluthochdruck

In Kombination mit ausreichend Bewegung und einer blutdrucksenkenden Ernährung kann Pycnogenol die Gesundheit der Blutgefäße und des gesamten Herz-Kreislauf-Systems unterstützen.

Pycnogenol wirkung bei Erektionsstörungen

Pycnogenol kann aufgrund seiner durchblutungsfördernden Eigenschaften auch bei Erektionsstörungen hilfreich sein. Studien haben gezeigt, dass Pycnogenol insbesondere in Kombination mit der Aminosäure L-Arginin die Durchblutung des männlichen Geschlechtsorgans steigern und so Erektionsprobleme lindern kann.

Kombination mit L-Arginin

L-Arginin wird vom Körper für die Produktion von Stickstoffmonoxid benötigt, das die Gefäße weitet und den Blutfluss fördert. Daher sind Nahrungsergänzungsmittel mit Pycnogenol häufig auch mit L-Arginin kombiniert erhältlich.

Pycnogenol bei Gelenkerkrankungen

Studien belegen, dass Pycnogenol auch bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose hilfreich sein kann. Die in Pycnogenol enthaltenen Polyphenole und Antioxidantien lagern sich in die Gelenkschmiere ein und schützen die Gelenke vor oxidativem Stress.

Antioxidative Wirkung auf Gelenkschmiere

Pycnogenol wirkt aufgrund seiner hochwertigen Inhaltsstoffe wie Polyphenole und OPC antioxidativ. Diese Substanzen können sich in die Gelenkschmiere einlagern und die Gelenke so vor freien Radikalen und oxidativem Stress schützen. Auf diese Weise tragen sie dazu bei, die Gelenkfunktion und -beweglichkeit zu erhalten.

Entzündungshemmende Eigenschaften

Darüber hinaus wirkt Pycnogenol entzündungshemmend, indem es die Ausschüttung entzündungsfördernder Moleküle und Enzyme hemmt. In einer Studie konnte gezeigt werden, dass die tägliche Einnahme von 200 mg Pycnogenol die Symptome einer Kniearthrose um etwa 21 Prozent reduzieren kann. Die Patienten berichteten von weniger Schmerzen, einer verbesserten Beweglichkeit und Gelenkfunktion sowie einer gesteigerten Lebensqualität.

Fazit

Pycnogenol, ein standardisierter und hochqualitativer Pinienrindenextrakt, erweist sich in zahlreichen Studien als wirkungsvolle und nebenwirkungsarme Nahrungsergänzung bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen. Der Extrakt kann die Symptome von Schuppenflechte, Hämorrhoiden, Ödemen, Krampfadern, Harnwegsinfekten, Bluthochdruck und Erektionsstörungen lindern. Darüber hinaus wirkt Pycnogenol entzündungshemmend und antioxidativ bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose.

See also  Mumijo Wirkung » Alles über die positive Wirkung des Naturprodukts

Die empfohlenen Dosierungen liegen in der Regel zwischen 100 und 200 mg pro Tag. Pycnogenol lässt sich leicht in den Alltag integrieren, da es rezeptfrei in Apotheken erhältlich ist. Zusammenfassend bietet Pycnogenol vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und kann als wertvolle Ergänzung zu einer gesunden Lebensweise dienen.

FAQ

Was ist Pycnogenol?

Pycnogenol ist ein standardisierter und geschützter Pinienrindenextrakt, der aus der Rinde der französischen Meereskiefer gewonnen wird. Er enthält hochwertige Pflanzenstoffe wie Polyphenole und OPC, die als starke Antioxidantien wirken.

Wie kann Pycnogenol bei Gesundheitsproblemen helfen?

Pycnogenol kann bei zahlreichen Beschwerden wie Schuppenflechte, Hämorrhoiden, Ödemen, Krampfadern, Harnwegsinfekten, Bluthochdruck und Erektionsstörungen eingesetzt werden. Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit von Pycnogenol bei diesen Gesundheitsproblemen.

Wie wird Pycnogenol hergestellt?

Pycnogenol wird ausschließlich von der Firma Horphag Research Ltd. hergestellt und dann an verschiedene Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln verkauft.

Wie wirkt Pycnogenol bei Schuppenflechte?

Studien haben gezeigt, dass die tägliche Einnahme von 150 mg Pycnogenol die Symptome von Schuppenflechte (Psoriasis) deutlich verbessern kann. Rötungen, Verhärtungen und Schuppenbildung gehen dank des Pinienrindenextrakts zurück.

Wie hilft Pycnogenol bei Hämorrhoiden?

Eine italienische Studie konnte belegen, dass eine Einnahme von 300 mg Pycnogenol pro Tag, teilweise in Kombination mit einer Pycnogenol-Creme, nach einer Woche deutlich weniger Symptome bei Hämorrhoiden zeigte als die Kontrollgruppen.

Wie wirkt Pycnogenol bei Ödemen und Krampfadern?

Laut einer Übersichtsarbeit ist Pycnogenol auch bei chronisch venöser Insuffizienz, die sich durch Ödeme an den Beinen und Krampfadern äußern kann, wirksam. Eine tägliche Einnahme von 100 bis 360 mg Pycnogenol konnte die Ödeme und weiteren Beschwerden deutlich reduzieren.

Kann Pycnogenol auch Harnwegsinfekte verhindern?

Ja, eine Studie aus dem Jahr 2021 legt nahe, dass Pycnogenol bei Harnwegsinfekten hilfreich sein kann. Eine Einnahme von 150 mg Pycnogenol pro Tag über zwei Monate senkte die Zahl der Harnwegsinfekte um fast 50 Prozent.

Wie senkt Pycnogenol den Blutdruck?

Laut einem Review kann Pycnogenol den Blutdruck auf natürliche Weise senken. Dosen zwischen 100 und 200 mg pro Tag konnten den systolischen Blutdruck im Durchschnitt um 3,22 mmHg und den diastolischen um 1,91 mmHg senken – allerdings erst nach einer Einnahmedauer von mindestens 3 Monaten.

Wie wirkt Pycnogenol bei Erektionsstörungen?

Pycnogenol kann aufgrund seiner durchblutungsfördernden Eigenschaften bei Erektionsstörungen hilfreich sein, insbesondere in Kombination mit der Aminosäure L-Arginin. Zusammen können sie die Durchblutung des männlichen Geschlechtsorgans steigern und so Erektionsprobleme lindern.

Wie hilft Pycnogenol bei Gelenkerkrankungen?

Die in Pycnogenol enthaltenen Polyphenole und Antioxidantien lagern sich in die Gelenkschmiere ein und schützen die Gelenke vor oxidativem Stress. Darüber hinaus wirkt Pycnogenol entzündungshemmend, wodurch es die Symptome einer Kniearthrose um etwa 21 Prozent reduzieren kann.

Quellenverweise