Streptokokken Symptome bei Erwachsenen Erkennen

By IHJO

Wussten Sie, dass Streptokokken-Infektionen bei Erwachsenen weltweit häufig vorkommen und zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen können? Die Anzeichen von Streptokokken bei Erwachsenen können vielfältig sein und reichen von Halsentzündungen bis hin zu Hautinfektionen. Frühzeitige Erkennung und Behandlung sind entscheidend, um Komplikationen zu vermeiden und eine schnelle Genesung zu ermöglichen.

Obwohl viele Menschen Streptokokken eher mit Erkrankungen bei Kindern in Verbindung bringen, können auch Erwachsene von diesen Bakterien betroffen sein. Es ist wichtig, die Symptome und Anzeichen von Streptokokken bei Erwachsenen zu kennen, um rechtzeitig eine angemessene medizinische Betreuung zu erhalten. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die häufigsten Symptome von Streptokokken-Infektionen bei Erwachsenen, die möglichen Krankheitsbilder und die Behandlungsmöglichkeiten.

Um Ihre Gesundheit zu schützen und eine rasche Genesung zu gewährleisten, ist es von großer Bedeutung, aufmerksam zu sein und frühzeitig zu handeln. Lesen Sie weiter, um mehr über die Erkennung, Behandlung und Prävention von Streptokokken-Infektionen bei Erwachsenen zu erfahren.

Was sind Streptokokken?

Streptokokken sind eine große Gruppe von Bakterien, die in unserem Alltag weit verbreitet sind. Sie können auf der Haut, im Darm und im Mund des Menschen natürlicherweise vorkommen und normalerweise keine Beschwerden verursachen. Es gibt jedoch auch Streptokokkenarten, die gefährliche Erkrankungen und Komplikationen auslösen können, insbesondere bei Kindern, älteren Menschen und Personen mit geschwächtem Immunsystem.

Einige harmlose Streptokokkenarten leben natürlicherweise auf der Haut, im Darm und Mund des Menschen und verursachen in der Regel keine Beschwerden.

Es gibt verschiedene Gruppen von Streptokokken, die je nach ihrer Fähigkeit, bestimmte Krankheiten zu verursachen, eingeteilt werden. Einige Gruppen sind harmlos und führen nur selten zu Erkrankungen, während andere Gruppen schwerwiegende Infektionen und Komplikationen auslösen können.

Gruppen von Streptokokken

Gruppe Beschreibung
Gruppe A (Streptococcus pyogenes) Verursacht unter anderem Rachenentzündungen, Scharlach und Hautinfektionen.
Gruppe B (Streptococcus agalactiae) Kann bei Neugeborenen schwere Infektionen verursachen.
Gruppe C und G Verursachen in einigen Fällen Rachenentzündungen und Hautinfektionen.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Streptokokken-Infektionen behandlungsbedürftig sind. Harmlose Streptokokkenarten, die natürlicherweise im menschlichen Körper vorkommen, erfordern in der Regel keine spezifische Behandlung. Bei Verdacht auf eine Streptokokken-Infektion oder das Vorliegen von Symptomen ist es jedoch ratsam, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und die geeignete Behandlung einzuleiten.

Welche Krankheiten können Streptokokken verursachen?

Streptokokken können verschiedene Krankheiten bei Erwachsenen verursachen. Zu den häufigsten gehören Rachenentzündungen, Mandelentzündungen, Scharlach, Nasennebenhöhlenentzündungen, Mittelohrentzündungen, Hautinfektionen und Blutvergiftungen. Diese Krankheiten können unterschiedliche Symptome hervorrufen, je nachdem, welcher Bereich des Körpers betroffen ist.

Zu den typischen Anzeichen einer Streptokokken-Infektion gehören Halsschmerzen, Fieber, Schluckbeschwerden und Hautausschläge. Eine Rachenentzündung oder Mandelentzündung kann zu eitrig bedeckten Mandeln und roten, geschwollenen Schleimhäuten führen. Bei Hautinfektionen können Rötungen, Schwellungen und Schmerzen auftreten. Die genauen Symptome können je nach Krankheit variieren.

Um eine geeignete Behandlung einzuleiten, ist es wichtig, die spezifische Krankheit und Symptome einer Streptokokken-Infektion zu identifizieren. Ein Arzt kann anhand einer gründlichen Untersuchung und möglicherweise mit Hilfe von Labortests eine genaue Diagnose stellen.

Krankheit Symptome
Rachenentzündung Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, eitrig bedeckte Mandeln, rote, geschwollene Schleimhäute
Mandelentzündung Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, eitrig bedeckte Mandeln, rote, geschwollene Schleimhäute
Scharlach Halsschmerzen, Fieber, Hautausschlag, Zungenbelag
Nasennebenhöhlenentzündung Verstopfte Nase, Druckgefühl im Gesicht, Kopfschmerzen, Fieber
Mittelohrentzündung Ohrenschmerzen, Fieber, Hörprobleme
Hautinfektion Rötungen, Schwellungen, Schmerzen, Eiterbildung
Blutvergiftung Fieber, Schüttelfrost, schneller Herzschlag, Hautausschlag, niedriger Blutdruck

Wie werden Streptokokken übertragen?

Streptokokken können auf verschiedene Arten übertragen werden. Die häufigsten Übertragungswege sind:

  1. Schmierinfektion: Durch direkten Kontakt mit einer infizierten Person können Streptokokken übertragen werden. Dies kann beispielsweise beim Händeschütteln, Küssen oder gemeinsamen Benutzen von Geschirr erfolgen.
  2. Tröpfcheninfektion: Streptokokken können auch durch Tröpfchen übertragen werden, die beim Husten oder Niesen freigesetzt werden. Eine infizierte Person kann die Bakterien somit über die Luft verbreiten.

Es ist auch möglich, sich durch Kontakt mit kontaminierten Gegenständen wie Türklinken oder Oberflächen anzustecken. Daher ist es wichtig, regelmäßiges Händewaschen zu praktizieren und Hygienemaßnahmen einzuhalten, um die Ausbreitung von Streptokokken zu verhindern.

Mehr Informationen zur Übertragung von Streptokokken können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

Übertragungsweg Beispiel
Schmierinfektion Händeschütteln mit einer infizierten Person
Küssen einer infizierten Person
Gemeinsames Benutzen von Geschirr oder Besteck
Tröpfcheninfektion Husten oder Niesen einer infizierten Person
Nähe zu einer infizierten Person, die Bakterien in der Luft verteilt
Kontakt mit kontaminierten Gegenständen Türklinken oder Oberflächen, die von einer infizierten Person berührt wurden
Siehe auch  Grüner Star Symptome: Früherkennung & Hilfe

Wie lange sind Menschen mit Streptokokken ansteckend?

Menschen, die an einer Streptokokken-Infektion leiden und keine angemessene Behandlung erhalten, können bis zu drei Wochen lang ansteckend sein. Dies bedeutet, dass sie andere Menschen mit dem Bakterium infizieren können, indem sie es übertragen. Die Ansteckungszeit variiert jedoch je nach individuellem Fall und kann bei einigen Personen kürzer sein. Um die Ausbreitung von Streptokokken zu stoppen, ist es wichtig, infizierte Personen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Die Einnahme von Antibiotika kann die Infektiosität von Streptokokken erheblich reduzieren. In der Regel beginnen Antibiotika innerhalb von 24 Stunden nach der Behandlung ihre Wirkung zu entfalten und verringern somit das Risiko einer Ansteckung. Es ist jedoch wichtig, den vollen Verlauf der Antibiotikatherapie einzuhalten, um sicherzustellen, dass die Infektion vollständig abgeklungen ist und die Bakterien nicht mehr übertragbar sind.

Die Infektiosität von Streptokokken kann auch nach Beginn der Behandlung noch vorhanden sein, vor allem wenn die Therapie nicht korrekt durchgeführt wird oder vorzeitig abgebrochen wird. Daher ist es wichtig, Antibiotika gemäß den Anweisungen und für die gesamte vorgeschriebene Dauer einzunehmen, um die Wirksamkeit der Behandlung zu gewährleisten und die Infektiosität zu verringern.

Um die Ansteckung mit Streptokokken zu verhindern, ist es auch wichtig, gute Hygienemaßnahmen einzuhalten, einschließlich regelmäßigem Händewaschen mit Seife und Wasser, insbesondere nach dem Kontakt mit infizierten Personen oder Gegenständen. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die Ausbreitung von Streptokokken zu minimieren und die Infektiosität der Bakterien zu reduzieren.

Antibiotikatherapie zur Reduzierung der Infektiosität von Streptokokken

Antibiotikum Verabreichungsart Behandlungsdauer Reduktion der Infektiosität
Penicillin Oral, intravenös 7-10 Tage Hohe Reduktion
Cephalosporine Oral, intravenös 7-10 Tage Hohe Reduktion
Macrolide Oral 10 Tage Moderate Reduktion

Die oben genannten Antibiotika sind wirksame Optionen zur Behandlung von Streptokokken-Infektionen und können die Infektiosität der Bakterien deutlich reduzieren. Die Wahl des Antibiotikums und die Behandlungsdauer hängen von der Schwere der Infektion, dem Behandlungserfolg und anderen individuellen Faktoren ab. Es ist wichtig, sich an die vom Arzt verschriebene Behandlung zu halten und eventuelle Fragen oder Bedenken mit ihm zu besprechen.

Was sind die typischen Symptome einer Streptokokken-Infektion?

Die Symptome einer Streptokokken-Infektion variieren je nach betroffener Körperregion. Typische Anzeichen können Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Fieber, vergrößerte Lymphknoten, Hautausschläge und Entzündungen sein. Bei einer Rachenentzündung oder Mandelentzündung können eitrig bedeckte Mandeln und rote, geschwollene Schleimhäute auftreten. Hautinfektionen können zu Rötungen, Schwellungen und Schmerzen führen. Eine genaue Diagnose von Streptokokken-Infektionen kann durch einen Arzt gestellt werden.

Wie wird eine Streptokokken-Infektion diagnostiziert?

Eine Streptokokken-Infektion kann anhand der typischen Symptome diagnostiziert werden. Wenn Verdacht auf eine Streptokokken-Infektion besteht, kann ein Rachenabstrich durchgeführt werden, um die Diagnose zu bestätigen. Alternativ können auch Schnelltests verwendet werden, die innerhalb weniger Minuten Ergebnisse liefern. In einigen Fällen kann es notwendig sein, eine Gewebeprobe aus der infizierten Region zu entnehmen oder bildgebende Untersuchungen durchzuführen.

Es gibt verschiedene Arten von Schnelltests zur Diagnose einer Streptokokken-Infektion. Der häufigste Test ist der sogenannte Streptokokken-Antigentest. Dabei wird ein Abstrich im Rachenraum durchgeführt und das gewonnene Probenmaterial auf das Vorhandensein von bestimmten Streptokokkenantigenen untersucht. Ein positives Ergebnis weist auf eine mögliche Streptokokken-Infektion hin.

Ein weiterer schneller Diagnosetest ist der Streptokokken-DNA-Test. Hierbei wird ebenfalls ein Rachenabstrich gemacht, allerdings wird das Probenmaterial auf das Vorhandensein von Streptokokken-DNA untersucht. Dieser Test kann besonders empfindlich sein und auch Streptokokkenarten nachweisen, die mit anderen Methoden möglicherweise nicht erkannt werden.

In einigen Fällen kann es auch notwendig sein, eine Gewebeprobe aus dem infizierten Bereich zu entnehmen. Dies kann beispielsweise bei einer Hautinfektion erforderlich sein, um die Art der Bakterien genau zu bestimmen.

Die Diagnose einer Streptokokken-Infektion sollte immer von einer Ärztin oder einem Arzt gestellt werden. Sie oder er kann die Ergebnisse der diagnostischen Tests bewerten und eine entsprechende Behandlung empfehlen.

Diagnosemöglichkeiten bei Streptokokken-Infektionen:

Diagnosemethode Ergebniszeit Zuverlässigkeit
Streptokokken-Antigentest Wenige Minuten Hohe Zuverlässigkeit bei korrekter Durchführung
Streptokokken-DNA-Test Wenige Minuten bis Stunden Empfindlicher, kann auch spezifische Streptokokkenarten nachweisen
Gewebeprobe Abhängig von der Art der Probe und Methode Genauere Bestimmung der Streptokokkenarten
Siehe auch  Eingeklemmter Vagusnerv: Symptome erkennen

Wie wird eine Streptokokken-Infektion behandelt?

Streptokokken-Infektionen werden in der Regel mit Antibiotika behandelt, um die Bakterien abzutöten. Die Auswahl des Antibiotikums hängt von der Schwere der Infektion, dem Alter des Patienten und anderen Faktoren ab. Bei milden Infektionen können Antibiotika in Tablettenform verschrieben werden, während bei schweren Infektionen möglicherweise eine intravenöse Gabe erforderlich ist.

Es ist wichtig, dass der Patient das Antibiotikum gemäß den Anweisungen des Arztes einnimmt und den gesamten vorgeschriebenen Behandlungszeitraum einhält, auch wenn die Symptome abklingen. Dies gewährleistet, dass alle Bakterien abgetötet werden und das Risiko einer erneuten Infektion minimiert wird.

Behandlung von Streptokokken-Infektionen:

  • Antibiotika einnehmen gemäß den Anweisungen des Arztes
  • Den vorgeschriebenen Behandlungszeitraum einhalten
  • Bei Bedarf Schmerzmittel einnehmen, um die Symptome zu lindern
  • Ruhe und ausreichend Schlaf bekommen, um den Heilungsprozess zu unterstützen

Die medizinische Behandlung allein reicht jedoch nicht aus. Es ist auch wichtig, Symptome zu lindern und den Körper zu unterstützen, um eine schnellere Genesung zu fördern. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, Ruhe und eine gesunde Ernährung sind ebenfalls Teil der Behandlung einer Streptokokken-Infektion.

Wie kann man einer Streptokokken-Infektion vorbeugen?

Um einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen, ist es wichtig, geeignete Hygienemaßnahmen zu ergreifen. Folgende Maßnahmen können dabei helfen:

Regelmäßiges Händewaschen

Eine der wichtigsten Hygienemaßnahmen, um Streptokokken-Infektionen vorzubeugen, ist regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Wasser. Insbesondere vor dem Essen und nach dem Kontakt mit infizierten Personen sollte darauf geachtet werden, die Hände gründlich zu reinigen.

Vermeidung von Kontakt mit kontaminierten Gegenständen

Es ist ratsam, den Kontakt mit kontaminierten Gegenständen wie Türklinken oder gemeinsam genutztem Geschirr zu vermeiden. Streptokokken können sich auf Oberflächen ablagern und von dort aus auf andere Personen übertragen werden.

Richtige Husten- und Niesetikette

Um die Ausbreitung von Tröpfcheninfektionen zu reduzieren, ist es wichtig, die richtige Husten- und Niesetikette einzuhalten. Beim Husten oder Niesen sollte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch geniest werden, um die Verbreitung von infektiösen Tröpfchen in der Luft zu minimieren.

Hygienemaßnahmen gegen Streptokokken
Regelmäßiges Händewaschen
Vermeidung von Kontakt mit kontaminierten Gegenständen
Richtige Husten- und Niesetikette

Indem diese einfachen Hygienemaßnahmen befolgt werden, können Streptokokken-Infektionen effektiv vorgebeugt werden. Es ist wichtig, sich bewusst über die Übertragungswege von Streptokokken zu sein und entsprechende Vorkehrungen zu treffen, um die Verbreitung der Bakterien einzudämmen.

Wann sollte man einen Arzt bei Streptokokken-Symptomen aufsuchen?

Bei Verdacht auf eine Streptokokken-Infektion ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und die richtige Behandlung einzuleiten. Insbesondere wenn die Symptome schwerwiegend sind, sich verschlimmern oder länger als drei Tage anhalten, sollte nicht gezögert werden, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nur ein Arzt kann anhand einer gründlichen Untersuchung und möglicherweise weiterer Diagnosetests feststellen, ob es sich tatsächlich um eine Streptokokken-Infektion handelt.

Die frühzeitige Behandlung von Streptokokken-Infektionen ist entscheidend, um Komplikationen zu vermeiden. Eine unbehandelte Streptokokken-Infektion kann zu schweren Erkrankungen wie rheumatischem Fieber, Nierenproblemen oder Mittelohrentzündungen führen. Durch den rechtzeitigen Einsatz von Antibiotika kann die Ausbreitung der Bakterien gestoppt werden und die Genesung beschleunigt werden.

Wenn Sie also Anzeichen einer Streptokokken-Infektion wie Halsschmerzen, Fieber, Schluckbeschwerden oder Hautausschläge bei sich bemerken, zögern Sie nicht, einen Arzt aufzusuchen. Ihr Arzt wird die Symptome bewerten, eine Diagnose stellen und Ihnen die geeignete Behandlung verschreiben, um Ihre Gesundheit zu erhalten und mögliche Komplikationen zu verhindern.

Verschieben Sie die drohende Gefahr nicht auf die lange Bank

Menschen mit unbehandelten Streptokokken-Infektionen tragen nicht nur das Risiko, selbst schwer zu erkranken, sondern können auch andere Personen infizieren. Um die Ausbreitung der Bakterien einzudämmen und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen zu schützen, ist es wichtig, frühzeitig einen Arzt aufzusuchen und die empfohlene Behandlung zu befolgen. Eine prompte ärztliche Versorgung kann dazu beitragen, die Infektion unter Kontrolle zu bringen und mögliche Folgen zu minimieren.

Denken Sie daran, dass nur ein Arzt eine genaue Diagnose stellen und die richtige Behandlung verschreiben kann. Zögern Sie also nicht, bei Verdacht auf eine Streptokokken-Infektion ärztlichen Rat einzuholen. Durch Ihren frühzeitigen Arztbesuch können Sie die bestmögliche Versorgung erhalten und Ihre Genesung unterstützen.

Tipps zur Behandlung und Vorbeugung von Streptokokken-Infektionen

Bei einer Streptokokken-Infektion können einige Maßnahmen zur Behandlung helfen und gleichzeitig vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung der Bakterien zu verhindern.

Siehe auch  Symptome von weißem Hautkrebs Erkennen

Tipps zur Behandlung von Streptokokken

Um die Symptome einer Streptokokken-Infektion zu lindern, können folgende Maßnahmen hilfreich sein:

  • Verwenden Sie frei verkäufliche Schmerzmittel, um Halsschmerzen und Schluckbeschwerden zu reduzieren.
  • Fiebersenkende Medikamente können helfen, Fieber im Zusammenhang mit der Infektion zu senken.
  • Ruhe und ausreichender Schlaf unterstützen den Heilungsprozess und stärken das Immunsystem.
  • Eine ausgewogene Ernährung mit viel Flüssigkeit kann den Körper bei der Bekämpfung der Infektion unterstützen.

Vorbeugung von Streptokokken-Infektionen

Um einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen, ist eine gute Hygiene von entscheidender Bedeutung:

  • Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände mit Seife und Wasser, insbesondere vor dem Essen und nach dem Kontakt mit infizierten Personen.
  • Vermeiden Sie direkten Kontakt mit infizierten Personen wie Händeschütteln oder Küssen.
  • Halten Sie sich von kontaminierten Gegenständen fern, insbesondere von Türklinken und anderen Oberflächen in öffentlichen Bereichen.
  • Einhaltung der richtigen Husten- und Niesetikette, um die Ausbreitung von Tröpfcheninfektionen zu reduzieren.

Mit diesen einfachen Tipps zur Behandlung und Vorbeugung von Streptokokken-Infektionen können Sie dazu beitragen, Ihre Gesundheit zu schützen und das Risiko einer Ausbreitung der Bakterien in Ihrem Umfeld zu minimieren.

Tipps zur Behandlung von Streptokokken Vorbeugung von Streptokokken-Infektionen
Verwenden Sie Schmerzmittel Regelmäßiges Händewaschen
Fiebersenkende Medikamente Vermeiden von direktem Kontakt
Ruhe und ausreichender Schlaf Vermeiden von kontaminierten Gegenständen
Ausgewogene Ernährung Richtige Husten- und Niesetikette

Fazit

Streptokokken-Infektionen können bei Erwachsenen verschiedene Krankheiten und Symptome hervorrufen. Es ist wichtig, die Symptome frühzeitig zu erkennen, um eine angemessene Behandlung einzuleiten und die Ausbreitung der Bakterien zu verhindern. Typische Anzeichen einer Streptokokken-Infektion sind Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Fieber und Hautausschläge. Bei Verdacht auf eine Streptokokken-Infektion sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und die richtige Behandlung zu bekommen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Streptokokken-Infektionen bei Erwachsenen vorzubeugen. Geeignete Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Wasser sind entscheidend, um die Ausbreitung der Bakterien zu verhindern. Auch der Kontakt mit infizierten Personen und kontaminierten Gegenständen sollte vermieden werden. Durch diese Maßnahmen können Streptokokken-Infektionen reduziert werden.

Bei einer Streptokokken-Infektion ist eine rechtzeitige Behandlung mit Antibiotika wichtig, um die Bakterien abzutöten. Eine Behandlung durch eine Ärztin oder einen Arzt ist ratsam, um die richtige Diagnose zu erhalten und die genaue Art der Behandlung zu bestimmen. Insgesamt ist eine Kombination aus Prävention, frühzeitiger Erkennung und angemessener Behandlung entscheidend, um Streptokokken-Infektionen bei Erwachsenen zu bewältigen.

FAQ

Was sind typische Symptome einer Streptokokken-Infektion bei Erwachsenen?

Typische Symptome einer Streptokokken-Infektion bei Erwachsenen können Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Fieber, vergrößerte Lymphknoten, Hautausschläge und Entzündungen sein. Rachenentzündungen und Mandelentzündungen können sich durch eitrig bedeckte Mandeln und rote, geschwollene Schleimhäute äußern, während Hautinfektionen zu Rötungen, Schwellungen und Schmerzen führen können.

Wie kann man einer Streptokokken-Infektion vorbeugen?

Um einer Streptokokken-Infektion vorzubeugen, ist eine gute Hygiene wichtig. Regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Wasser, insbesondere vor dem Essen und nach dem Kontakt mit infizierten Personen, kann helfen. Es ist auch wichtig, Kontakt mit kontaminierten Gegenständen zu vermeiden und die Ausbreitung von Tröpfcheninfektionen durch richtige Husten- und Niesetikette zu reduzieren.

Wie lange sind Menschen mit Streptokokken ansteckend?

Menschen mit einer Streptokokken-Infektion können bis zu drei Wochen lang ansteckend sein, wenn sie nicht behandelt werden. Durch die Einnahme von Antibiotika wird die Ansteckungsgefahr innerhalb von 24 Stunden nach Beginn der Behandlung erheblich reduziert.

Wie wird eine Streptokokken-Infektion behandelt?

Streptokokken-Infektionen werden in der Regel mit Antibiotika behandelt, um die Bakterien abzutöten. Bei milden Infektionen können Antibiotika in Tablettenform verschrieben werden, bei schweren Infektionen kann eine intravenöse Gabe erforderlich sein. Zusätzlich zur medizinischen Behandlung können Symptomlinderung und Ruhe helfen, den Heilungsprozess zu unterstützen.

Wann sollte man einen Arzt bei Streptokokken-Symptomen aufsuchen?

Wenn Sie Symptome einer Streptokokken-Infektion bei sich selbst bemerken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten und die richtige Behandlung einzuleiten. Ein Arztbesuch ist besonders wichtig, wenn die Symptome schwerwiegend sind, sich verschlimmern oder länger als drei Tage anhalten.

Quellenverweise