Johanniskrautöl Wirkung » Alles über die positive Wirkung auf Körper und Geist

By IHJO

Kaum zu glauben, aber über 70% der Deutschen setzen johanniskrautöl regelmäßig zur Behandlung verschiedenster Beschwerden ein. Dieses natürliche Pflegeöl ist darauf ausgerichtet, Beschwerden zu mildern und kann dabei unterstützen, das Wohlbefinden bei gereizten Zuständen zu fördern. In der äußerlichen Anwendung eignet es sich hervorragend zur johanniskrautöl Hautpflege, aber auch als Umschlag oder Einreibung bei Verbrennungen, Wunden und Narben. Gewonnen wird das rote Öl aus den gelben johanniskrautblüten, die viele auch als Johannisblut oder Rotöl kennen.

Was ist Johanniskrautöl?

Dr. Ehrlichs Johanniskrautöl ist 100% naturrein. Durch eine schonende Extraktion der frischen Johanniskrautblüten werden die natürlichen Wirkstoffe des Johanniskrauts konzentriert gefiltert. Auf der Basis von natürlichem Olivenöl ist unser Johanniskrautöl für alle Hauttypen geeignet, besonders aber bei trockener, zarter und sensibler Haut. Ein wunderbares Pflegeöl und altbewährtes Hausmittel. Es strafft und belebt ermüdete Haut.

Herkunft und Herstellung

Es ist vor allem das ätherische Öl, das dem Johanniskraut seine große Anerkennung in der Naturheilkunde beschert hat. Direkt an den Blütenblättern der Heilpflanze befinden sich feine Drüsen, die gut mit ätherischen Ölen gefüllt sind.

Inhaltsstoffe und Wirkstoffe

Diese Drüsen sind reich an Polyphenolen, Hypericin und Hyperforin. Die Wirkstoffe werden insbesondere mit Blick auf die Wundheilung geschätzt. Außerdem sind Polyphenole antioxidativ.

Positive Wirkung von Johanniskrautöl auf den Körper

Johanniskrautöl lässt sich vielfältig anwenden und wirkt dabei besonders sanft. Gern wird es zur Behandlung von Verletzungen und Förderung der Wundheilung genutzt. Hierfür wird das Öl einfach auf die verletzte Haut gerieben. Dabei wirkt es nicht nur bei offenen, sondern auch bei bereits geschlossenen Wunden. Geschlossene Wunden werden durch das Öl wieder elastischer. Die Narben fallen dadurch nicht mehr so wulstig aus.

Wundheilung und Narbenbehandlung

Bei leichten Verbrennungen kann die betroffene Stelle vorsichtig mit Johanniskrautöl eingerieben werden. Dadurch klingt die Rötung rasch ab und es tritt eine spürbare Linderung ein. Auch im Mund kann das Öl bei kleineren Wunden wahre Wunder bewirken. Verlieren Kinder Milchzähne, beruhigt das Johanniskrautöl und lindert die Schmerzen. Auch wenn Ihnen ein Zahn gezogen wurde, kann die Anwendung empfehlenswert sein.

Hautpflege und Behandlung von Hauterkrankungen

Johanniskrautöl hat eine antibakterielle Wirkung und kann daher besonders gut gegen Hautentzündungen angewendet werden. Auch bei offenen Wunden kann man dieses Öl daher anwenden. Die in dem Öl enthaltenen Gerbstoffe helfen bei dem Heilungsprozess und die Wunden können schneller verheilen. Zudem verschließend diese Wunden, ohne dass man bedenken bezüglich einer Narbe haben muss.

See also  Neurexan Wirkung » Alles über die Wirkung von Neurexan

Entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften

Johanniskrautöl hat eine antibakterielle Wirkung und kann daher besonders gut gegen Hautentzündungen angewendet werden. Auch bei offenen Wunden kann man dieses Öl daher anwenden. Die in dem Öl enthaltenen Gerbstoffe helfen bei dem Heilungsprozess und die Wunden können schneller verheilen. Zudem verschließend diese Wunden, ohne dass man bedenken bezüglich einer Narbe haben muss.

Johanniskrautöl Wirkung bei psychischen Beschwerden

Ätherische Öle gibt es viele, die sehr unterschiedlich sind. Hier wird gezeigt, wie man mit Johanniskrautöl Hautprobleme behandeln und vorbeugen kann. Ebenso wir man dieses Öl anwenden kann. Es ist normal, dass man sich bei der Verwendung von Heilpflanzen oder bei Medikamenten Gedanken über mögliche Nebenwirkungen macht. Deshalb sollte man sich auch vor der Anwendung von Johanniskrautöl über diese Informieren.

Antidepressive Wirkung

Die Wirkung als pflanzliches Antidepressiva ist schulmedizinisch größtenteils bestätigt. Man nimmt an, dass für die antidepressive Wirkung des Johanniskrautes ein Zusammenspiel aus mehreren Inhaltsstoffen verantwortlich ist. In erster Linie zeigt der sekundäre Pflanzenstoff Hyperforin eine positive Wirkung bei Unruhe und leichter bis mittelstarker Depression. Der Wirkstoff hemmt unter anderem die Wiederaufnahme von Serotonin, Dopamin und Noradrenalin.

Stimmungsaufhellende Eigenschaften

Ätherische Öle gibt es viele, die sehr unterschiedlich sind. Hier wird gezeigt, wie man mit Johanniskrautöl Hautprobleme behandeln und vorbeugen kann. Ebenso wir man dieses Öl anwenden kann. Es ist normal, dass man sich bei der Verwendung von Heilpflanzen oder bei Medikamenten Gedanken über mögliche Nebenwirkungen macht. Deshalb sollte man sich auch vor der Anwendung von Johanniskrautöl über diese Informieren.

Anwendungsgebiete von Johanniskrautöl

Johanniskrautöl wird bekannterweise für Depressionen eingesetzt. Doch auch bei weiteren Erkrankungen kann man Johanniskrautöl nutzen. Für welchen Bereich dieses ätherische Öl ebenfalls genutzt werden kann, wird hier erklärt. Bei Wunden, Narben, Verbrennungen, Neurodermitis und Entzündungen kann Johanniskrautöl besonders gut angewendet werden. Dabei sind einige Anwendungsbereiche bereits seit vielen Jahren sogar Jahrhunderten bekannt.

Äußerliche Anwendung

Auch während der Schwangerschaft oder auch davor haben viele Frauen bedenken bezüglich aufkommender Schwangerschaftsstreifen. Doch diesen kann man vorbeugen. Mit Johanniskrautöl hat man einen kleinen Helfer, der gegen diese Beschwerden helfen kann. So kann man mit Johanniskrautöl Schwangerschaft Hautprobleme einfach beheben. So kann man Streifen, die während einer Schwangerschaft auftreten können, vorbeugen, indem man das Bindegewebe mit dem Öl einreibt.

Innerliche Anwendung

Johanniskrautöl wird bekannterweise für Depressionen eingesetzt. Doch auch bei weiteren Erkrankungen kann man Johanniskrautöl nutzen. Für welchen Bereich dieses ätherische Öl ebenfalls genutzt werden kann, wird hier erklärt. Bei Wunden, Narben, Verbrennungen, Neurodermitis und Entzündungen kann Johanniskrautöl besonders gut angewendet werden. Dabei sind einige Anwendungsbereiche bereits seit vielen Jahren sogar Jahrhunderten bekannt.

Dosierung und Einnahme von Johanniskrautöl

Um von der Johanniskrautöl Anwendung wirklich profitieren zu können, sollte man einige Dinge beachten. Beispielsweise kann man nur dann profitieren, wenn man das Öl korrekt anwendet. So kann man Johanniskrautöl nicht nur zum Einreiben von schmerzenden Stellen nutzen, sondern auch um Umschläge herzustellen. Mit diesen kann man die verschiedenen Beschwerden gut behandeln und eine sehr gute Wirkung erzielen. Man sollte allerdings auch bei der äußerlichen Anwendung auf die richtige Dosierung achten. Nur so kann man von der optimalen Wirkung profitieren.

See also  Die Wirkung von Aminosäuren » Alles, was du wissen musst

Mögliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen

Es ist normal, dass man vor der Anwendung von Ölen und Medikamenten ein gewisses Misstrauen entwickelt. Besonders, wenn man unterschiedliche Aussagen hört. So ist es auch bei der Johanniskrautöl Wirkung. Da es sich hierbei um ein ätherisches Öl handelt und damit um ein pflanzliches Heilmittel, ist es nachvollziehbar, dass man Skepsis entwickelt. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass Johanniskrautöl bereits seit vielen Jahren als Heilmittel verwendet wird. Das bedeutet, man kann diesem Öl eine gewisse Erfolgsquote zuweisen.

Bei der Johanniskrautöl Anwendung sind in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten, solange keine Medikamente eingenommen werden. Jeder Körper reagiert jedoch individuell auf natürliche Wirkstoffe. Daher kann es in seltenen Fällen zu Unverträglichkeiten kommen. Um dies zu vermeiden, sollte man immer auf die richtige Johanniskrautöl Dosierung achten und das Öl vorsichtig auftragen.

Grundsätzlich gilt: Je höher die Konzentration und Dosis des Johanniskrautöls, desto größer das Risiko für Nebenwirkungen. Daher empfiehlt es sich, zunächst mit einer geringen Menge zu beginnen und die Verträglichkeit zu testen, bevor man die Dosis steigert. Nur so lassen sich eventuelle Unverträglichkeiten frühzeitig erkennen und vermeiden.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bei der Johanniskrautöl Anwendung ebenfalls zu beachten. Das Öl kann die Wirkung bestimmter Arzneimittel beeinflussen. Personen, die regelmäßig Präparate einnehmen, sollten daher vor der Verwendung von Johanniskrautöl ihren Arzt konsultieren.

Insgesamt überwiegen die Vorteile des Johanniskrautöls deutlich. Mit der richtigen Dosierung und Anwendung lassen sich die meisten Beschwerden effektiv behandeln, ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen.

Johanniskrautöl kaufen und Qualitätsmerkmale

Wenn man ebenfalls Johanniskrautöl ausprobieren möchte, sollte man wissen, wo man dieses kaufen kann. Wenn man sich mit dem Thema der ätherischen Öle noch nicht vollständig auskennt, ist es ratsam, diese Öle in einer Apotheke zu kaufen. Hier kann man zudem eine professionelle Beratung erhalten. Sollte man bereits etwas an Erfahrung mitbringen, ist es ebenfalls möglich einen Online-Shop zu nutzen. Jedoch ist es bei jeder Möglichkeit, Johanniskrautöl zu kaufen, wichtig, dass es sich um kein synthetisches Öl handelt. Mit diesen künstlich hergestellten Ölen kann man nicht dieselbe Wirkung erzielen.

Um sicherzustellen, dass man ein qualitativ hochwertiges Johanniskrautöl erwirbt, sollte man ein paar Dinge beachten:

  • Das Öl sollte 100% rein und natürlich sein, ohne synthetische Zusätze.
  • Es sollte möglichst aus kontrolliertem Anbau stammen und frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen sein.
  • Wichtig ist auch, dass das Öl durch eine schonende Extraktion der frischen Johanniskrautblüten gewonnen wurde, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten.
  • Ein hochwertiges Johanniskrautöl sollte zudem in dunklen Glasflaschen abgefüllt sein, um die Wirkstoffqualität zu bewahren.

Mit diesen Qualitätsmerkmalen kann man sicher sein, ein echtes und wirksames Johanniskrautöl zu erwerben, das die gewünschten Wirkungen entfalten kann.

Erfahrungsberichte und Bewertungen

Es ist normal, dass man sich Gedanken über die Nebenwirkungen machen sollte, aber man kann davon ausgehen, dass man keine Nebenwirkungen zu befürchten hat, wenn man keine Medikamente einnimmt. Das bedeutet, dass jeder Körper anders ist und somit auch jeder Körper anders auf gewisse Stoffe reagiert. Das bedeutet, dass es bei jeder Anwendung, ob ätherische Öle oder Medikamente, Risiken gibt. Es kann jedoch auch an der falschen Dosierung liegen. So muss man immer darauf achten, dass man Johanniskrautöl richtig anwendet, um eine positive Wirkung erhalten zu können.

See also  Zwiebelsaft Wirkung » Alles über die heilende Kraft der Zwiebel

Um einen Überblick über die Erfahrungen anderer Nutzer zu bekommen, können Erfahrungsberichte und Bewertungen sehr hilfreich sein. Viele Anwender berichten von positiven Ergebnissen bei der Behandlung von Hautentzündungen, Narben oder Schmerzen. Andere haben die stimmungsaufhellende Wirkung von Johanniskrautöl bei leichten Depressionen erfahren. Allerdings reagiert jeder Körper individuell, sodass die Ergebnisse variieren können.

Bei der Suche nach Johanniskrautöl sollte man auf Qualität und Reinheit achten. Hochwertige Produkte zeichnen sich durch eine schonende Gewinnung der Wirkstoffe aus und enthalten keine Zusätze. Informieren Sie sich am besten bei einem Fachmann, um das für Sie am besten geeignete Produkt zu finden.

Fazit

Bereits in der Antike nutze man die Pflanze als Heilkraut und im Mittelalter war Johanniskraut Paracelsus als Mittel gegen Verstimmung bekannt. Die traditionellen Anwendungsgebiete gehen aber weit darüber hinaus. Johanniskraut wurde auch bei Verdauungsproblemen, Blasenentzündung, Rheuma, Menstruationsbeschwerden, Zyklusunregelmäßigkeiten, Kopfschmerzen, Migräne, Ischias, Epilepsie, Hautproblemen und Wunden eingesetzt.

Heute nutzt man Johanniskraut vor allem bei leichten bis mittelstarken Depressionen und als Anwendung auf die Haut. Die Pflanze hat sich im Laufe der Zeit als vielseitiges Naturheilmittel etabliert und wird sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet. Dank seiner entzündungshemmenden, antibakteriellen und wundheilenden Eigenschaften ist Johanniskrautöl ein wertvoller Begleiter für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Durch die Kombination der verschiedenen Wirkstoffe wie Hypericin, Hyperforin und Polyphenole bietet Johanniskraut ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Von der Stärkung des Immunsystems bis hin zur Linderung von Schmerzen und psychischen Beschwerden – Johanniskrautöl ist ein wahres Naturtalent, das in der Naturheilkunde nicht mehr wegzudenken ist.

FAQ

Was ist Johanniskrautöl?

Johanniskrautöl wird aus den gelben Blüten der Johanniskrautpflanze gewonnen. Es ist ein natürliches, rotes Pflegeöl, das vielseitig in der Naturheilkunde eingesetzt wird. Das Öl ist für seine hautpflegende, wundheilungsfördernde und entzündungshemmende Wirkung bekannt.

Wie wird Johanniskrautöl hergestellt?

Johanniskrautöl wird durch eine schonende Extraktion der frischen Johanniskrautblüten gewonnen. Dabei werden die natürlichen Wirkstoffe wie Polyphenole, Hypericin und Hyperforin konzentriert in einem Basisöl, meist Olivenöl, gefiltert.

Welche Inhaltsstoffe und Wirkstoffe hat Johanniskrautöl?

Johanniskrautöl enthält vor allem ätherische Öle, Polyphenole, Hypericin und Hyperforin. Diese Wirkstoffe sind für die wundheilungsfördernde, entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung des Öls verantwortlich.

Wie kann Johanniskrautöl äußerlich angewendet werden?

Johanniskrautöl eignet sich hervorragend zur Hautpflege, aber auch als Umschlag oder Einreibung bei Verbrennungen, Wunden und Narben. Es fördert die Wundheilung, lindert Entzündungen und hat eine beruhigende Wirkung auf die Haut.

Kann Johanniskrautöl auch innerlich eingenommen werden?

Johanniskrautöl wird traditionell auch innerlich bei Beschwerden wie leichter bis mittelschwerer Depression eingesetzt. Die antidepressive Wirkung beruht auf dem Zusammenspiel verschiedener Inhaltsstoffe wie Hyperforin.

Gibt es Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen bei der Anwendung von Johanniskrautöl?

Bei äußerlicher Anwendung sind in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten. Bei innerlicher Einnahme können jedoch Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten auftreten, sodass man vorher einen Arzt konsultieren sollte.

Wo kann man hochwertige Johanniskrautöle kaufen?

Empfehlenswert ist der Kauf in Apotheken oder bei renommierten Herstellern, da hier die Qualität und Reinheit des Öls garantiert sind. Synthetische oder minderwertige Produkte sollten gemieden werden.

Gibt es positive Erfahrungsberichte zur Wirkung von Johanniskrautöl?

Viele Nutzer berichten von guten Erfahrungen mit Johanniskrautöl, sowohl bei äußerlicher Anwendung zur Hautreparatur als auch bei innerlicher Einnahme zur Stimmungsaufhellung. Die traditionellen Anwendungsgebiete werden durch zahlreiche positive Erfahrungsberichte bestätigt.

Quellenverweise