Die Wirkung von Hericium » Alles über den Heilpilz

By IHJO

Wussten Sie, dass Hericium, ein seltener Vitalpilz aus Asien, die Produktion von Nervenwachstumsfaktoren im Gehirn unterstützen kann? Dieser Effekt lässt darauf schließen, dass der Heilpilz die kognitive Funktion verbessern, die mentale Gesundheit unterstützen und sogar das Immunsystem stärken kann. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird Hericium – auch Igelstachelbart, Affenkopfpilz oder Löwenmähne genannt – schon lange zur Behandlung von Nervenerkrankungen, zur Steigerung der Vitalität und bei inneren Unruhen eingesetzt. Die aktuelle Wissenschaft zeigt zudem seine Wirksamkeit auf den Magen-Darm-Trakt, gegen Entzündungen und untersucht sogar den Zusammenhang zwischen dem Pilz und Krebs.

Entdecken Sie in diesem Artikel die faszinierenden Heilkräfte von Hericium, dem beeindruckenden Vitalpilz, und erfahren Sie mehr über seine vielfältigen Anwendungsgebiete und Studienergebnisse.

Was ist Hericium?

Hericium, auch Igel-Stachelbart, Löwenmähne (engl. Lion’s Mane), Affenkopfpilz und Yamabushitake genannt, ist ein Hericium erinaceus, der in Europa, Nordamerika und Asien beheimatet ist. Hierzulande ist er jedoch selten in der Natur zu finden.

Viele Namen für einen Vitalpilz

Aufgrund seiner zotteligen Gestalt wird er in China als Affenkopfpilz bezeichnet, da eine Affenart dort lebt, deren Gesicht vom Fell fast komplett verhüllt wird.

Affenkopfpilz als Delikatesse in Asien

In der asiatischen Küche gilt der Hericium als hochbegehrte asiatische Delikatesse.

Die Legende vom Affenkönig

Eine Legende besagt, dass der Affenkönig ein Paar aus seiner Sippe vertrieb, das daraufhin in den Bäumen Schutz suchte und sich dort in den Hericium verwandelte.

Traditionelle Anwendung von Hericium

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird Hericium schon seit Jahrhunderten geschätzt und kommt beispielsweise bei Magenbeschwerden, einem erhöhten Cholesterinspiegel sowie zur Stärkung des Immunsystems zum Einsatz. Hericium tcm ist ein wichtiger Bestandteil der TCM-Therapien.

See also  Klimax Wirkung » Alles, was du darüber wissen musst

Tribut für die Kaiser

Früher galt der wohlschmeckende Hericium traditionelle medizin im alten China sogar als Kostbarkeit, mit der man den Kaisern anstelle von Gold als Hericium kaisertribut geben konnte. Der Pilz wurde dabei für seine vielfältigen gesundheitsfördernden Eigenschaften geschätzt.

Studien zur hericium wirkung

Klinische Studien belegen, dass Hericium zur Behandlung von Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt wie Sodbrennen, Reizmagen, Magengeschwüre, Reizdarm, Leaky Gut Syndrom oder bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen eingesetzt werden kann. Aufgrund seiner antimikrobiellen Eigenschaften kann Hericium auch das Wachstum von Helicobacter pylori, einem Bakterium, das für Entzündungen der Magenschleimhaut verantwortlich ist, hemmen.

Positive Effekte auf das Nervensystem

Darüber hinaus konnte ein positiver Effekt bei Krebserkrankungen des Magens, der Speiseröhre, des Dickdarms oder der Bauchspeicheldrüse nachgewiesen werden. Zusätzlich unterstützt der Vitalpilz das Wachstum und die Regeneration von Nervenfasern und kann so bei Nervenschäden, Parkinson, Demenz, Schlafstörungen und Depressionen hilfreich sein.

Hericium für die Gehirnleistung

Hericium enthält bestimmte Substanzen wie Hericenone und Erinacine, die das Nervenwachstum steigern können. Diese regen die Bildung von Nervenwachstumsfaktoren (NGF) im Gehirn an, die eine wichtige Rolle für die Differenzierung und das Überleben von Neuronen spielen. Dadurch soll das Lernen und die Funktionen im Gedächtnis verbessert werden.

Nervenwachstumsfaktoren und Erinacine

Die Wirkstoffe im Hericium scheinen die Verarbeitung von Erlebnissen im Schlaf zu unterstützen und neue Verbindungen im Gehirn entstehen zu lassen. Darüber hinaus gibt es Hinweise, dass Hericium das luzide Träumen, also das bewusste Träumen, fördern kann.

Luzides Träumen fördern

Die Substanzen in Hericium wie Hericenone und Erinacine können das Nervenwachstum anregen und so die kognitive Leistungsfähigkeit verbessern. Außerdem deuten Studien darauf hin, dass der Vitalpilz das luzide Träumen unterstützen kann, was die Verarbeitung von Erlebnissen im Schlaf begünstigt.

Wirkung auf die Stimmung

Hericium zeigt in Studien und Erfahrungsberichten positive Effekte auf die hericium stimmung. So kann der Vitalpilz bei hericium schlafstörungen, Angstzuständen und Wechseljahrbeschwerden unterstützend wirken. Auch bei hericium depression konnte eine antidepressive Wirkung nachgewiesen werden, auch wenn der genaue Mechanismus dafür noch nicht vollständig geklärt ist. Vermutet werden entzündungshemmende Eigenschaften und die Förderung von Nervenwachstumsfaktoren als mögliche Ursachen für die Verbesserung der Stimmungslage.

Potenzial bei Depressionen

Studien deuten darauf hin, dass Hericium aufgrund seiner Fähigkeit, die Produktion von Nervenwachstumsfaktoren im Gehirn anzuregen, das Potenzial besitzt, bei hericium depression hilfreich zu sein. Die Forschung vermutet, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften des Pilzes sowie die Förderung der Neurogenese zu einer Verbesserung der Stimmungslage beitragen können.

Unterstützung bei Schlafstörungen

Darüber hinaus kann Hericium auch bei hericium schlafstörungen unterstützend wirken. Die Inhaltsstoffe des Pilzes scheinen die Schlafqualität und das Einschlafen positiv zu beeinflussen. Gerade bei Angstzuständen und Wechseljahrbeschwerden, die oft mit Schlafproblemen einhergehen, kann Hericium eine ganzheitliche Linderung bieten.

See also  Die Wirkung von Spermidine » Alles über das natürliche Anti-Aging-Mittel

Cholesterin und Blutzuckerwerte regulieren

Studien zeigen, dass hericium den Fettstoffwechsel positiv beeinflussen kann. So konnte in Tierversuchen das Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin und die Triglyceride gesenkt und der Wert des HDL-Cholesterins erhöht werden. Verantwortlich für diese Effekte sind spezielle Proteoglykane aus dem Pilz. Darüber hinaus deutet die Forschung darauf hin, dass hericium auch den Blutzuckerspiegel regulieren kann. Diese cholesterin– und blutzuckersenkende Wirkung macht den Vitalpilz zu einem interessanten Unterstützungsmittel bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.

Wirkung auf Cholesterin Wirkung auf Blutzucker
– Senkung des Gesamtcholesterins
– Senkung des LDL-Cholesterins
– Senkung der Triglyceride
– Erhöhung des HDL-Cholesterins
– Regulierung des Blutzuckerspiegels

Inhaltsstoffe von Hericium

Hericium ist reich an essentiellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann und die daher über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Darüber hinaus enthält der Vitalpilz wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, Kalium und Natrium.

Vitamin D

Besonders hervorzuheben ist auch der vergleichsweise hohe Vitamin-D-Gehalt von Hericium, der gerade in den Wintermonaten von Bedeutung sein kann.

Wirksame Polysaccharide

Zu den wichtigsten Wirkstoffen von Hericium zählen jedoch die verschiedenen Polysaccharide, die einen immunstimulierenden Effekt haben. Insgesamt machen diese vielfältigen Inhaltsstoffe Hericium zu einem wertvollen Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Anwendungsformen von Hericium

Hericium ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Frisch ist er leider nur selten zu bekommen, dafür aber häufig getrocknet. Um die volle Wirkung des Vitalpilzes zu nutzen, können auch Pulver oder Flüssigextrakte sinnvoll sein. Alternativ finden sich Hericium-Kapseln im Handel, die Pulver und/oder Extrakt enthalten.

Qualitätsmerkmale beachten

Beim Kauf sollte man auf Qualitätsmerkmale wie einen hellen Farbton und einen nur schwachen Geruch des Pulvers achten, da dies auf eine schonende Trocknung hindeutet. Außerdem ist es empfehlenswert, auf Produkte aus Europa oder mit Bio-Siegel zu setzen.

Kombinationen mit anderen Vitalpilzen

Neben der Einnahme von reinem Hericium können auch Präparate, die den Vitalpilz mit anderen Heilpilzen wie Cordyceps, Reishi, Chaga oder Maitake kombinieren, interessante Synergieeffekte entfalten. So lassen sich die vielfältigen Wirkungen von Hericium um weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften anderer Pilze ergänzen. Solche Kombinationsprodukte können die Unterstützung des Immunsystems, der Gehirnleistung und des Energiestoffwechsels noch verstärken.

Vitalpilz Gesundheitsfördernde Wirkungen
Hericium Stärkung des Nervensystems, Verbesserung der Gehirnleistung, Regulierung von Cholesterin und Blutzucker
Cordyceps Steigerung der Ausdauer und Energie, Unterstützung des Immunsystems
Reishi Harmonisierung der Stressantwort, Förderung der Widerstandskraft
Chaga Antioxidative Wirkung, Schutz vor oxidativem Stress
Maitake Regulierung des Blutzuckerspiegels, Stärkung des Immunsystems
See also  Die Wirkung von Löwenzahntee » Natürliche Heilkraft im Überblick

Die Kombination verschiedener Vitalpilze kann somit die Wirkungen von Hericium ergänzen und ein ganzheitliches Gesundheitskonzept unterstützen.

Fazit

Hericium, der Vitalpilz mit dem ungewöhnlichen Namen, verfügt über ein beeindruckendes Wirkspektrum. Traditionell in der chinesischen Medizin genutzt, bestätigt die moderne Forschung seine Potenziale für die Gesundheit. So kann Hericium den Magen-Darm-Trakt, das Nervensystem, die Gehirnleistung und sogar die Stimmung positiv beeinflussen.

Darüber hinaus weist Hericium cholesterin- und blutzuckersenkende Eigenschaften auf. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen wie essentiellen Aminosäuren, Vitaminen und Polysacchariden ist Hericium ein wertvoller Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Ob als Nahrungsergänzung oder Extrakt – Hericium bietet vielfältige Möglichkeiten, die eigene Gesundheit ganzheitlich zu unterstützen.

FAQ

Was ist Hericium?

Hericium ist ein Vitalpilz, der auch Igel-Stachelbart, Löwenmähne, Affenkopfpilz oder Yamabushitake genannt wird. Er ist in Europa, Nordamerika und Asien beheimatet, jedoch in Deutschland selten in der Natur zu finden.

Wie wird Hericium in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet?

In der traditionellen chinesischen Medizin wird Hericium schon seit Jahrhunderten geschätzt und kommt beispielsweise bei Magenbeschwerden, einem erhöhten Cholesterinspiegel sowie zur Stärkung des Immunsystems zum Einsatz. Früher galt der wohlschmeckende Speisepilz im alten China sogar als Kostbarkeit, mit der man den Kaisern anstelle von Gold als Tribut geben konnte.

Welche gesundheitlichen Wirkungen hat Hericium?

Klinische Studien belegen, dass Hericium zur Behandlung von Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt, gegen Entzündungen und sogar bei Krebserkrankungen eingesetzt werden kann. Außerdem unterstützt er das Nervenwachstum und kann bei Nervenschäden, Parkinson, Demenz, Schlafstörungen und Depressionen hilfreich sein.

Wie kann Hericium die Gehirnleistung verbessern?

Hericium enthält Substanzen wie Hericenone und Erinacine, die die Bildung von Nervenwachstumsfaktoren im Gehirn anregen. Dies soll das Lernen und die Funktionen im Gedächtnis verbessern. Es gibt außerdem Hinweise, dass Hericium das luzide Träumen, also das bewusste Träumen, fördern kann.

Welche Wirkungen hat Hericium auf Stimmung und Psyche?

Studien zeigen, dass Hericium bei Schlafstörungen, Angstzuständen, Wechseljahrbeschwerden und depressiven Verstimmungen unterstützend wirken kann. Vermutet werden entzündungshemmende Eigenschaften und die Förderung von Nervenwachstumsfaktoren als mögliche Ursachen für die Verbesserung der Stimmungslage.

Wie beeinflusst Hericium Cholesterin- und Blutzuckerwerte?

Studien zeigen, dass Hericium den Fettstoffwechsel positiv beeinflussen kann. So konnte in Tierversuchen das Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin und die Triglyceride gesenkt und der Wert des HDL-Cholesterins erhöht werden. Darüber hinaus deutet die Forschung darauf hin, dass Hericium auch den Blutzuckerspiegel regulieren kann.

Welche wertvollen Inhaltsstoffe enthält Hericium?

Hericium ist reich an essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen wie Eisen, Kalium und Natrium sowie Vitamin D. Besonders wichtig sind auch die verschiedenen Polysaccharide, die einen immunstimulierenden Effekt haben.

In welchen Formen ist Hericium erhältlich?

Hericium ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich, wie frisch, getrocknet, als Pulver, Flüssigextrakt oder in Kapselform. Beim Kauf sollte man auf Qualitätsmerkmale wie einen hellen Farbton und einen nur schwachen Geruch des Pulvers achten.

Lassen sich Hericium und andere Vitalpilze kombinieren?

Ja, Präparate, die Hericium mit anderen Heilpilzen wie Cordyceps, Reishi, Chaga oder Maitake kombinieren, können interessante Synergieeffekte entfalten und die vielfältigen Wirkungen von Hericium um weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften anderer Pilze ergänzen.

Quellenverweise