Hagebuttenpulver Wirkung » Alles über die gesundheitsfördernde Wirkung

By IHJO

Etwa 1.250 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm – Hagebutten sind nicht nur die vitaminreichste heimische Frucht, sondern bieten noch viele weitere gesundheitsfördernde Wirkstoffe. Hagebuttenpulver, das aus den getrockneten Früchten hergestellt wird, kann bei einer Vielzahl von Beschwerden wie Entzündungen, Arthrose oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen unterstützend wirken. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und die gesundheitlichen Vorteile von Hagebuttenpulver.

Laut dem ersten Informationsquellen handelt es sich bei Hagebutten um die rötlichen Früchte verschiedener wild wachsender Rosenpflanzen. Das Fruchtfleisch ist säuerlich, aber schmackhaft. Je später die Hagebutten geerntet werden, desto süßer schmecken sie. Hagebutten können auf verschiedene Arten zubereitet werden, wie zu Hagebuttentee, Hagebuttenmus oder Hagebuttenpulver. Hagebuttenpulver wird meist aus den Schalen und Samen der Früchte hergestellt und ist als natürliches Nahrungsergänzungsmittel erhältlich.

Laut den Informationen aus dem zweiten Quellen ist Hagebuttenpulver reich an wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Pro-Vitamin A, Vitamin B1, B2, Eisen, Magnesium und sekundären Pflanzenstoffen. Diese Nährstoffe sollen verschiedene gesundheitsfördernde Wirkungen im Körper haben. Entsprechend den Angaben aus der dritten Quelle werden Hagebutten traditionell bei zahlreichen Beschwerden wie Erkältungen, rheumatischen Erkrankungen, Darmbeschwerden und Harnwegsinfekten eingesetzt. Neuere Studien deuten darauf hin, dass Hagebutten auch bei entzündlichen Gelenkbeschwerden, Arthrose sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen hilfreich sein können.

Was sind Hagebutten und wie werden sie zubereitet?

Hagebutten sind die rötlichen Früchte verschiedener wild wachsender Rosenpflanzen. Sie werden auch als Hagebutte, Hagenbutte oder Hagrose bezeichnet. Die bekanntesten Arten sind die Hundsrose (Rosa canina), die Weinrose (Rosa rubiginosa) und die Kartoffelrose (Rosa rugosa). Die Früchte haben ein säuerlich-fruchtiges Aroma und können roh, getrocknet oder verarbeitet verzehrt werden.

Die roten Früchte der Wildrosen

Um frische Hagebutten zuzubereiten, werden zunächst Stiel und Kelch entfernt. Anschließend werden die Früchte halbiert und die Kerne samt Härchen herausgeschabt. Das verbliebene Fruchtfleisch kann roh verzehrt werden, hat jedoch aufgrund des hohen Gerbstoffanteils oft einen sehr sauren Geschmack. Zum Trocknen werden die Hälften etwa drei Wochen an der Luft getrocknet. Danach können sie zu Hagebuttentee oder Pulver weiterverarbeitet werden.

See also  Silymarin Wirkung » Alles über die positive Wirkung auf die Leber

Herstellung von Hagebuttentee

Für die Zubereitung von Hagebuttentee müssen die getrockneten Hagebuttenfrüchte zunächst kleingeschnitten werden. Anschließend werden sie in kaltem Wasser über Nacht eingeweicht. Am nächsten Tag wird das Ganze aufgekocht und 5-10 Minuten ziehen gelassen. Dann wird der Tee durch ein feines Sieb gegossen und kann nach Belieben mit Honig gesüßt werden.

Hagebuttenpulver selbst herstellen

Um Hagebuttenpulver selbst herzustellen, werden die frischen Hagebutten zunächst halbiert und Stiel sowie Blütenansatz entfernt. Anschließend werden die Kerne und feinen Härchen sorgfältig herausgeschabt. Die verbliebenen Schalen werden dann etwa drei Wochen an einem warmen, trockenen Ort getrocknet. Danach werden sie in einem Mixer zu einem feinen Pulver zerkleinert, das in einem dunklen, gut verschlossenen Gefäß über ein Jahr lang haltbar ist.

Wertvolle Inhaltsstoffe der Hagebutte

Hagebutten sind besonders reich an Vitamin C. Sie enthalten rund 1.250 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm und sind damit die vitaminreichste heimische Frucht. Mit nur acht Hagebutten oder einem Esslöffel Hagebuttenmark kann der Tagesbedarf an Vitamin C für Erwachsene gedeckt werden.

Weitere Vitamine und Mineralstoffe

Neben Vitamin C sind in Hagebutten auch andere wichtige Vitamine wie Pro-Vitamin A (Beta-Carotin), Vitamin B1, B2 sowie Mineralstoffe wie Eisen und Magnesium enthalten. Diese Nährstoffe haben vielfältige Funktionen im Körper und tragen zur Gesundheit bei.

Sekundäre Pflanzenstoffe mit Wirkung

Hagebutten enthalten darüber hinaus sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole und Gerbstoffe. Diese Substanzen haben unter anderem entzündungshemmende, antioxidative und zellschützende Eigenschaften, die für die gesundheitsfördernden Wirkungen der Hagebutte verantwortlich gemacht werden.

Entzündungshemmende Wirkung von Hagebutten

Hagebutten wirken dank des enthaltenen Wirkstoffs Galaktolipid entzündungshemmend, indem sie die Ausschüttung bestimmter Entzündungsbotenstoffe drosseln. Außerdem besitzen die in Hagebutten enthaltenen Antioxidantien wie Vitamin C eine zellschützende Wirkung und können so Zellschäden durch freie Radikale verhindern. Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Hagebutte können insbesondere bei rheumatischen Beschwerden und Arthrose von Vorteil sein.

Hilfe bei Arthrose dank Hagebutten

Studien haben gezeigt, dass Hagebuttenpulver bei Arthrose-Patienten Entzündungen und Symptome lindern kann. Es wird vermutet, dass die in Hagebutten enthaltenen Wirkstoffe wie Galaktolipide den Abbau des Gelenkknorpels verlangsamen und so die Verschlimmerung der Arthrose verzögern können.

Verzögert Knorpelschäden

Laut Untersuchungen kann die Einnahme von 5 Gramm Hagebuttenpulver pro Tag bei Arthrose-Patienten zu einer spürbaren Linderung der Gelenkschmerzen führen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Hagebutte tragen vermutlich dazu bei, den Schmerz bei Arthrose zu reduzieren.

See also  Die Wirkung von Koffein » Alles über den beliebten Wachmacher

Lindert Gelenkschmerzen

Laut Untersuchungen kann die Einnahme von 5 Gramm Hagebuttenpulver pro Tag bei Arthrose-Patienten zu einer spürbaren Linderung der Gelenkschmerzen führen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Hagebutte tragen vermutlich dazu bei, den Schmerz bei Arthrose zu reduzieren.

Hagebuttenpulver Wirkung auf Herz und Kreislauf

Hagebutten enthalten hohe Mengen an Lykopin, einem fettlöslichen Carotinoid mit antioxidativer Wirkung. Lykopin soll den Schutz von Herz, Augen und Prostata unterstützen, auch wenn die genauen Wirkmechanismen noch nicht abschließend erforscht sind.

Lykopin für Herz- und Augengesundheit

Möglicherweise spielen noch weitere in Hagebutten enthaltene Pflanzenstoffe eine Rolle bei den positiven Effekten auf das Herz-Kreislauf-System. Aktuelle Studien deuten darauf hin, dass der regelmäßige Konsum von Hagebutten und Hagebuttenpulver das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken und die Gesundheit der Augen fördern könnte.

Positive Wirkung auf den Darm

Hagebutten können die Ansiedlung von “guten” Bakterienarten wie Bifidus und Lactobacillus im Darm fördern. Diese Bakterien sind wichtig, um Krankheitserreger abzuwehren und ein gesundes Darmmilieu aufrechtzuerhalten. Allerdings sollte bei der Einnahme von Hagebuttenpulver ausreichend Flüssigkeit getrunken werden, da es sonst – insbesondere bei Reizdarm-Betroffenen – zu Verstopfung kommen kann.

Fördert ein gesundes Darmmilieu

Die in Hagebuttenpulver enthaltenen löslichen Ballaststoffe (Pektine) können zusammen mit ausreichend Flüssigkeit einen unregelmäßigen Stuhlgang mit Verstopfung oder Durchfall regulieren. Dadurch kann Hagebuttenpulver auch bei Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung oder Reizdarm hilfreich sein.

Weitere mögliche Anwendungsgebiete

Aufgrund des sehr hohen Vitamin-C-Gehalts in Hagebutten kann der regelmäßige Verzehr das Immunsystem stärken und so Infekte vorbeugen. Vitamin C spielt eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte.

Stärkung des Immunsystems

Einige Studien deuten darauf hin, dass Hagebutten eine harntreibende und entwässernde Wirkung haben, die sich positiv auf die Gesundheit der Harnwege auswirken kann. Weitere Forschungen in diesem Bereich sind jedoch noch erforderlich, um die genauen Zusammenhänge zu klären.

Unterstützung bei Harnwegsinfekten

Dosierung und Einnahme von Hagebuttenprodukten

Ein Esslöffel Hagebuttenpulver deckt in etwa den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C. Das Pulver lässt sich gut in Müsli, Joghurt, Saft oder andere Lebensmittel einrühren. Bei der Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel in medizinischer Dosis sollte ein Abstand von zwei Stunden zu anderen Medikamenten eingehalten werden, da Hagebutten die Aufnahme von Wirkstoffen beeinflussen können. Eine Rücksprache mit dem Arzt ist daher ratsam.

Vorsicht bei Schwangerschaft und Medikamenteneinnahme

Schwangere Frauen können Hagebutten in normalen Mengen als Lebensmittel wie Tee, Marmelade oder Fruchtfleisch verzehren. Allerdings liegen noch keine ausreichenden Studien zur Sicherheit von Hagebutten in hoher medizinischer Dosierung während der Schwangerschaft vor. Daher empfehlen Experten, in dieser Zeit auf die Einnahme von Hagebuttenpräparaten zu verzichten.

See also  Die Wirkung von Q10 » Alles, was du wissen musst

Beim Konsum von Hagebutten in Schwangerschaft oder bei Einnahme von Medikamenten sollte immer Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden. Hagebutten können die Aufnahme von Wirkstoffen beeinflussen und sollten daher in Abstimmung mit dem Gesundheitsexperten eingenommen werden.

Fazit

Hagebutten sind ein wahres Superfood mit vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften. Der hohe Vitamin-C-Gehalt, weitere wichtige Nährstoffe sowie entzündungshemmende Wirkstoffe machen die roten Früchte zu einem wertvollen Beitrag für die Gesundheit. Studien belegen die positive Wirkung von Hagebutten auf Entzündungen, Arthrose, den Darm und das Herz-Kreislauf-System.

Daher können Hagebutten und daraus hergestellte Präparate wie Hagebuttenpulver sinnvolle Ergänzungen im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung sein. Allerdings sollten Schwangere und Menschen mit Medikamenteneinnahme vorab einen Arzt konsultieren, um mögliche Wechselwirkungen auszuschließen.

Insgesamt zeigt sich, dass Hagebutten dank ihrer vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungen einen wichtigen Beitrag zu einem ausgewogenen und gesunden Lebensstil leisten können.

FAQ

Was sind Hagebutten und wie werden sie zubereitet?

Hagebutten sind die rötlichen Früchte verschiedener wild wachsender Rosenpflanzen. Sie haben ein säuerlich-fruchtiges Aroma und können roh, getrocknet oder verarbeitet verzehrt werden. Für die Zubereitung werden zunächst Stiel und Kelch entfernt, dann die Kerne und Härchen herausgeschabt, bevor das Fruchtfleisch weiterverarbeitet wird, z.B. zu Tee oder Pulver.

Welche wertvollen Inhaltsstoffe enthalten Hagebutten?

Hagebutten sind besonders reich an Vitamin C, enthalten aber auch andere wichtige Vitamine wie Pro-Vitamin A, Vitamin B1 und B2 sowie Mineralstoffe wie Eisen und Magnesium. Zudem sind sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole und Gerbstoffe in Hagebutten enthalten.

Wie wirken Hagebutten entzündungshemmend?

Der Wirkstoff Galaktolipid in Hagebutten hat eine entzündungshemmende Wirkung, indem er die Ausschüttung bestimmter Entzündungsbotenstoffe reduziert. Außerdem besitzen die Antioxidantien wie Vitamin C eine zellschützende Wirkung und können Schäden durch freie Radikale verhindern.

Wie helfen Hagebutten bei Arthrose?

Studien zeigen, dass Hagebuttenpulver bei Arthrose-Patienten Entzündungen und Symptome lindern kann. Die in Hagebutten enthaltenen Wirkstoffe wie Galaktolipide sollen den Abbau des Gelenkknorpels verlangsamen und so die Verschlimmerung der Arthrose verzögern.

Welche Wirkung haben Hagebutten auf Herz und Kreislauf?

Hagebutten enthalten hohe Mengen an Lykopin, einem Carotinoid mit antioxidativer Wirkung. Lykopin soll den Schutz von Herz, Augen und Prostata unterstützen, auch wenn die genauen Wirkmechanismen noch nicht abschließend erforscht sind.

Wie beeinflussen Hagebutten den Darm?

Die in Hagebuttenpulver enthaltenen löslichen Ballaststoffe (Pektine) können zusammen mit ausreichend Flüssigkeit einen unregelmäßigen Stuhlgang mit Verstopfung oder Durchfall regulieren. Außerdem können Hagebutten die Ansiedlung von “guten” Bakterien im Darm fördern.

Welche weiteren Anwendungsgebiete gibt es für Hagebutten?

Aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts können Hagebutten das Immunsystem stärken und Infekte vorbeugen. Außerdem deuten Studien auf eine harntreibende und entwässernde Wirkung hin, die sich positiv auf die Gesundheit der Harnwege auswirken kann.

Wie sollte man Hagebuttenpulver dosieren und einnehmen?

Ein Esslöffel Hagebuttenpulver deckt in etwa den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C. Bei Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel in medizinischer Dosis sollte ein Abstand von zwei Stunden zu anderen Medikamenten eingehalten werden.

Gibt es Besonderheiten bei Schwangerschaft und Medikamenteneinnahme?

Schwangere Frauen können Hagebutten als Lebensmittel wie Tee, Marmelade oder Fruchtfleisch in normalen Mengen verzehren. Bei Einnahme von Hagebuttenpräparaten in hoher Dosierung oder bei Medikamenteneinnahme sollte jedoch vorab ein Arzt konsultiert werden.

Quellenverweise