Melissentee Wirkung » Alles über die positiven Effekte auf Körper und Geist

By IHJO

Wussten Sie, dass die Zitronenmelisse (Melissa officinalis) eines der am weitesten verbreiteten Heilkräuter der Welt ist? Laut Schätzungen findet sich diese Pflanze in nahezu jedem zweiten Garten. Doch nur wenige kennen die wahre Bandbreite der gesundheitsfördernden Eigenschaften der Melisse. Von der Entspannung bis hin zur Leistungssteigerung – diese Power-Pflanze kann vielfältig unterstützen.

Die Melisse gehört zur Familie der Lippenblütler und wird bis zu 80 Zentimeter hoch. Ihre fein behaarten Blätter sind die Quelle der wertvollen Inhaltsstoffe, die bei einer Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden können – von melissentee kaufen bis hin zu melissentee bio Produkten. Bereits in der Antike und im Mittelalter wurde die Zitronenmelisse als melissentee gesundheit förderndes Heilkraut geschätzt.

Der frische, zitronenartige Duft der Melisse entsteht durch zahlreiche melissentee Wirkstoffe wie ätherische Öle. Diese machen die Pflanze nicht nur zu einem beliebten melissentee Anwendung findenden Gewürz, sondern verleihen ihr auch ihre beruhigende, entspannende Wirkung. Kein Wunder also, dass Zitronenmelisse eine der bekanntesten und vielseitigsten Heilpflanzen ist.

Was ist Melissentee?

Melisse stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum und wurde im Lauf der Geschichte als Heilpflanze in ganz Europa verbreitet. Schon im Mittelalter wuchs sie in Klostergärten und war der Landbevölkerung als Heilmittel bekannt. Aufgrund ihres zitronenartigen Duftes erhielt sie den Namen “Zitronenmelisse”.

Herkunft und Geschichte der Melisse

Melisse ist eine der ältesten bekannten Heilkräuter. Bereits Plinius, Hildegard von Bingen und Paracelsus schätzten die Wirkung der Pflanze. In der Antike wurde sie nicht nur als Heilpflanze gegen Herzkrankheiten, Tierbisse und Milzleiden geschätzt, sondern auch als Bienenfutter verwendet. Karl der Große ordnete an, dass Melisse in den Staatsgütern anzubauen sei.

See also  Papain Wirkung » Alles über die positive Wirkung des Enzyms

Beschreibung der Melissenpflanze

Die Zitronenmelisse (Melissa officinalis) gehört zur Familie der Lippenblütler und wird 60 bis 80 Zentimeter hoch. Die gesundheitlich wertvollen Inhaltsstoffe befinden sich vor allem in den fein behaarten Blättern der Pflanze. Die Melisse bevorzugt sonnige, windgeschützte Standorte. Ihre Blütezeit liegt zwischen Juli und August, weshalb die Blätter am besten vor dieser Zeit geerntet werden sollten.

Wirkungen der Melisse

Melisse wirkt entkrampfend, beruhigend, antibakteriell und virustatisch. Überall dort, wo rhythmische Abläufe gestört sind, kommt diese melissentee gesundheit Heilpflanze zum Einsatz, so bei Herzbeschwerden, Magen-Darm-Leiden, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, Unruhezuständen, Kopfschmerzen, Depressionen und Erkältung.

Krampflösend und entzündungshemmend

Die melissentee bio Zitronenmelisse besitzt eine krampflösende Eigenschaft, die hilfreich bei Magen-Darm– und Menstruationsbeschwerden sein kann. Außerdem hat die Melisse entzündungshemmende Eigenschaften.

Angstlösend und stresslindernd

Laut einer Studie der Mashhad University of Medical Sciences hat melissentee entspannung Zitronenmelisse eine angstlindernde und neuroprotektive Wirkung. Geringe Dosierungen von Melisse verbessern zudem die kognitive Leistung und stärken das Herz.

Inhaltsstoffe der Melisse

Die Blätter der Melisse enthalten eine Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen, die für ihre zahlreichen gesundheitsfördernden Wirkungen verantwortlich sind. Zu den wichtigsten Bestandteilen gehören unter anderem ätherische Öle, Gerbstoffe und weitere sekundäre Pflanzenstoffe.

Ätherische Öle wie Citral und Citronellal

Der charakteristische zitronenähnliche Duft und Geschmack der Melisse wird durch die ätherischen Öle in den Blättern hervorgerufen. Diese Öle machen einen Anteil von 0,05 – 2 Prozent aus und bestehen hauptsächlich aus Citral, Citronellal, β-Caryophyllen und weiteren Mono- und Sesquiterpenen.

Rosmarinsäure und andere Gerbstoffe

Neben den ätherischen Ölen enthält die melissentee kaufen, melissentee bio auch Rosmarinsäure, einen wichtigen Gerbstoff. Rosmarinsäure weist antibakterielle, antivirale und antioxidative Eigenschaften auf. Darüber hinaus sind in der melissentee gesundheit weitere Inhaltsstoffe wie Flavonoide, Cumarine und Triterpene enthalten, die ebenfalls zur Gesundheitsförderung beitragen können.

Melissentee Wirkung

Laut einer Studie der San Martino University in Italien kann Zitronenmelisse die Auswirkungen von chronischem Stress wie Ängstlichkeit, Anspannung und Schlaflosigkeit verringern. Die beruhigende Wirkung beruht auf einer Beeinflussung des GABA-Mechanismus im Gehirn. Die in der Melisse enthaltene Rosmarinsäure hemmt den Abbau des Neurotransmitters GABA, was zu einer beruhigenden Wirkung führt.

Bei Einschlafstörungen und Schlaflosigkeit

In der Erfahrungsheilkunde wird Melissentee auch bei funktionellen Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt. Die krampflösende und beruhigende Wirkung der Melisse kann hier hilfreich sein.

See also  Zirbenöl Wirkung » Entspannung und Wohlbefinden

Bei Magen-Darm-Beschwerden

Laut Studien kann Melisse auch bei Angstzuständen und allgemeiner innerer Unruhe eingesetzt werden. Die angstlösende und stressreduzierende Wirkung beruht ebenfalls auf der Beeinflussung des GABA-Systems im Gehirn.

Bei Angstzuständen und Stress

Melissentee ist ein natürliches Mittel, das bei Einschlafstörungen, Magen-Darm-Beschwerden sowie Angstzuständen und Stress hilfreich sein kann. Die beruhigende Wirkung entsteht durch die Beeinflussung des GABA-Systems im Gehirn.

Anwendungsgebiete der Melisse

Melisse wird sowohl innerlich als Teekaufen> oder Kapselnbio> als auch äußerlich angewendet. In der Naturheilkunde ist Melisse als traditionelles pflanzliches Arzneimittel bekannt und wird gerne bei Einschlafstörungengesundheit>, Magen-Darm-Beschwerdenentspannung>, StressAnwendung> und UnterleibsschmerzenWirkstoffe> verwendet.

Äußerliche Anwendung bei Hautproblemen

Für die äußere Anwendung sind die antiviralen Eigenschaften der Zitronenmelisse insbesondere zur Behandlung von Herpes-simplex-Infektionenentspannung> medizinisch indiziert. Hier kommt eine hautfreundliche und wirksame Arzneicreme mit hochkonzentriertem Melissenextrakt zum Einsatz. Der Heilungsprozess von LippenherpesAnwendung> wird damit nachweislich beschleunigt.

Melissenöl in der Aromatherapie

Das durch Wasserdampfdestillation gewonnene ätherische Öl der Melisse wird in der Aromatherapie vielfältig verwendet. Dem Melissenöl wird ein beruhigender, aber auch stimmungsaufhellender Effekt nachgesagt. Es wird für Aromabäder und feuchtwarme Wickel bei Einschlafstörungen, allgemeiner innerer Unruhe und nervösen Herzbeschwerden empfohlen.

Melisse in der Küche

Die frischen Blätter der Zitronenmelisse sind vielseitig in der Küche einsetzbar. Sie verleihen Getränken, wie Limonaden oder Zitronenmelisse-Tee, einen angenehm zitronenartigen Geschmack. Auch in herzhaften und süßen Speisen bringt die Melisse ihre aromatischen Noten ein.

Als Gewürz für Speisen und Getränke

Die Blätter der Zitronenmelisse lassen sich einfach in Salate, Suppen, Saucen oder Aufläufe einarbeiten und bereichern diese mit ihrem frischen, natürlichen Aroma. Selbst in Desserts, wie Cremes oder Süßspeisen, entfaltet die Melisse ihre Wirkung und verleiht ihnen eine besondere Note.

Nebenwirkungen und Sicherheitshinweise

Zitronenmelisse gilt als sehr gut verträglich und nebenwirkungsarm. Bei Überdosierung können leichte Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Ansonsten sind keine relevanten Nebenwirkungen bekannt. Melisse kann von Kindern, Schwangeren und Stillenden ohne Bedenken eingenommen werden.

Wirkstoff Positive Wirkungen Mögliche Nebenwirkungen
Ätherische Öle – Beruhigend
– Stimmungsaufhellend
– Krampflösend
– Magen-Darm-Beschwerden bei Überdosierung
Rosmarinsäure – Antibakteriell
– Antiviralen
– Antioxidativ
– Keine bekannten Nebenwirkungen
Flavonoide, Cumarine, Triterpene – Entzündungshemmend
– Stresslindernd
– Keine bekannten Nebenwirkungen

Insgesamt zählt Zitronenmelisse zu den sehr gut verträglichen und nebenwirkungsarmen Heilpflanzen. Selbst in Schwangerschaft und Stillzeit kann Melisse ohne Bedenken eingenommen werden.

Melisse natürlich anbauen

Standortanforderungen

Die Zitronenmelisse bevorzugt sonnige, windgeschützte Standorte. Sie gedeiht am besten in durchlässigen, nährstoffreichen Böden.

See also  Die Wirkung von Hagebuttentee » Alles über das gesunde Getränk

Pflege und Ernte

Laut der ersten Quelle sollte Melisse vor der Blütezeit, also in der Regel von Juli bis August, geerntet werden. Dafür eignen sich die fein behaarten Blätter am besten. Die Pflanze ist relativ anspruchslos und kann problemlos im eigenen Garten angepflanzt werden.

Fazit

Die Zitronenmelisse ist in der Tat ein wahres Power-Food, das zahlreiche positive Wirkungen auf unseren Körper und Geist hat. Als natürliches Schlafmittel, aber auch zur Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit und Stressreduktion, ist sie ein echtes Allround-Talent in der Naturheilkunde.

Ihre beruhigende, krampflösende und antibakterielle Wirkung machen die Melisse zu einem wertvollen Heilkraut, das vielseitig eingesetzt werden kann. Ob innerlich als Tee oder Kapseln oder äußerlich in Form von Cremes, die Zitronenmelisse bietet eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Medikamenten.

Somit ist die Melisse nicht nur ein aromatisches Gewürz, sondern auch ein wertvoller Helfer für unser Wohlbefinden. Mit ihren zahlreichen positiven Eigenschaften stellt sie eine hervorragende Ergänzung zu einem gesunden Lebensstil dar.

FAQ

Was ist Melissentee und woher kommt er?

Die Melisse (Melissa officinalis) ist eine der ältesten bekannten Heilkräuter und stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum. Sie gehört zur Familie der Lippenblütler und wird oft als “Zitronenmelisse” bezeichnet, da sie einen zitronenartigen Geruch verbreitet.

Wie wirkt Melissentee auf den Körper?

Melissentee hat eine krampflösende, beruhigende, antibakterielle und virustatische Wirkung. Er kann bei rhythmischen Störungen wie Herzbeschwerden, Magen-Darm-Leiden, Menstruationsbeschwerden, Schlafstörungen, Unruhezuständen, Kopfschmerzen, Depressionen und Erkältungen eingesetzt werden.

Welche gesundheitlichen Vorteile bietet Melissentee?

Melisse besitzt eine angstlindernde und neuroprotektive Wirkung. Geringe Dosierungen können die kognitive Leistung verbessern und das Herz stärken. Darüber hinaus hat Melisse entzündungshemmende Eigenschaften und kann die Auswirkungen von chronischem Stress reduzieren.

Welche Inhaltsstoffe enthält Melisse?

Die Melisse enthält ätherische Öle wie Citral, Citronellal und β-Caryophyllen, die für den typischen Zitronenduft verantwortlich sind. Außerdem enthält sie Rosmarinsäure, einen wichtigen Gerbstoff mit antibakteriellen, antiviralen und antioxidativen Eigenschaften. Darüber hinaus sind Flavonoide, Cumarine und Triterpene in der Melisse enthalten.

Wie kann Melissentee eingesetzt werden?

Melisse kann sowohl innerlich als Tee oder Kapseln als auch äußerlich angewendet werden. Insbesondere die antiviralen Eigenschaften machen Melisse zur Behandlung von Herpes-simplex-Infektionen geeignet. Das ätherische Öl der Melisse findet in der Aromatherapie Verwendung und wird bei Einschlafstörungen, Unruhe und Herzproblemen empfohlen.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Melissentee?

Melisse gilt als sehr gut verträglich und nebenwirkungsarm. Bei Überdosierung können leichte Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Ansonsten sind keine relevanten Nebenwirkungen bekannt. Melisse kann von Kindern, Schwangeren und Stillenden ohne Bedenken eingenommen werden.

Wie lässt sich Melisse im Garten anbauen?

Zitronenmelisse bevorzugt sonnige, windgeschützte Standorte und gedeiht am besten in durchlässigen, nährstoffreichen Böden. Die Blätter sollten am besten vor der Blütezeit zwischen Juli und August geerntet werden, da sie dann die höchste Konzentration an gesundheitlich wertvollen Inhaltsstoffen aufweisen.

Quellenverweise