Hanfsamen Wirkung » Alles über die gesundheitlichen Vorteile

By IHJO

Wussten Sie, dass Hanfsamen zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln der Welt gehören? In nur 100 Gramm finden sich über 30 Gramm hochwertiges pflanzliches Eiweiß, der gesamte Komplex essentieller Aminosäuren sowie beeindruckende Mengen an mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6. Diese Hanfsamen sind wahre Superfoods, die mit ihrer einzigartigen Nährstoffpalette zahlreiche gesundheitliche Vorteile bieten.

Neben den essenziellen Aminosäuren und Proteinen enthalten Hanfsamen auch reichlich Vitamine (vor allem B-Vitamine und Vitamin E), wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Zink, Magnesium und Calcium sowie wertvolle Ballaststoffe. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch ihr ausgewogenes Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren aus, was für eine gute Entzündungshemmung im Körper sorgt. Auch die seltene Gamma-Linolensäure, die positive Wirkungen auf Haut, Hormonsystem und Stoffwechsel hat, ist in Hanfsamen enthalten.

Dank ihrer beeindruckenden Nährstoffausstattung sind Hanfsamen glutenfrei, laktosefrei und für Allergiker gut verträglich. Kein Wunder also, dass sie als BioHanfsamen oder in veganer Ernährung immer beliebter werden und zu einem echten Omega-3-Lieferanten avancieren.

Die Kleinen Kraftpakete aus der Natur

Hanfsamen wachsen an der Hanfpflanze Cannabis Sativa, einer der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Sie werden aufgrund ihrer beeindruckenden Nährstoffausstattung auch als “Superfoods” bezeichnet. In 100 Gramm Hanfsamen finden sich über 30 Gramm Eiweiß, hochwertige Fette mit einem idealen Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, reichlich Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine (u.a. Vitamin B1, B2, E) und Mineralstoffe (Calcium, Magnesium, Eisen, Zink). Besonders hervorzuheben ist der hohe Gehalt an der seltenen Gamma-Linolensäure, die entzündungshemmende Wirkungen im Körper entfalten kann.

Woher kommen Hanfsamen?

Hanfsamen wachsen an der Hanfpflanze Cannabis Sativa, einer der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Sie werden aufgrund ihrer beeindruckenden Nährstoffausstattung auch als “Superfoods” bezeichnet.

See also  Bandscheibenvorfall HWS 5/6 Symptome Erkennen

Die Inhaltsstoffe im Überblick

In 100 Gramm Hanfsamen finden sich über 30 Gramm Eiweiß, hochwertige Fette mit einem idealen Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, reichlich Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine (u.a. Vitamin B1, B2, E) und Mineralstoffe (Calcium, Magnesium, Eisen, Zink). Besonders hervorzuheben ist der hohe Gehalt an der seltenen Gamma-Linolensäure, die entzündungshemmende Wirkungen im Körper entfalten kann.

Hanfsamen Wirkung auf den Körper

Hanfsamen sind eine hervorragende Quelle für hochwertige pflanzliche Proteine, die alle essentiellen Aminosäuren enthalten. Sie tragen daher zum Muskelaufbau und zur Regeneration bei. Durch ihren hohen Gehalt an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren können Hanfsamen zudem den Cholesterinspiegel regulieren und das Herz-Kreislauf-System unterstützen.

Proteinbombe für den Muskelaufbau

Die in Hanfsamen enthaltenen Proteine mit ihren essenziellen Aminosäuren tragen entscheidend zum Muskelwachstum und zur Erhaltung der Muskelmasse bei. Hanfsamen sind daher eine hervorragende Eiweißquelle für Sportler und aktive Menschen.

Essentielle Fettsäuren für ein gesundes Herz

Der hohe Anteil an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren in Hanfsamen kann den Cholesterinspiegel regulieren und das Herz-Kreislauf-System unterstützen. Somit können Hanfsamen zur Förderung der Herzgesundheit beitragen.

Ballaststoffe für eine gute Verdauung

Hanfsamen enthalten reichlich lösliche und unlösliche Ballaststoffe, die für eine gesunde Verdauung und einen regulären Stuhlgang sorgen. Sie tragen damit zu einem ausgewogenen Verdauungssystem bei.

Die gesundheitlichen Vorteile im Detail

Hanfsamen enthalten die seltene Gamma-Linolensäure, welche entzündungshemmende Wirkungen im Körper entfalten kann. Daher können sie bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Psoriasis hilfreich sein.

Hanfsamen gegen Entzündungen

Die Gamma-Linolensäure in Hanfsamen kann dazu beitragen, Entzündungsprozesse im Körper zu reduzieren. Somit können Hanfsamen einen positiven Einfluss auf Erkrankungen wie Gelenkschmerzen, Arthrose oder Rheuma haben.

Hormonregulierend bei PMS und Wechseljahresbeschwerden

Studien deuten darauf hin, dass Hanfsamen auch den Hormonhaushalt positiv beeinflussen können. Sie können daher bei PMS-Beschwerden und Wechseljahresbeschwerden eine unterstützende Wirkung haben.

Hanfsamen in der Küche

Hanfsamen sind vielseitig in der Küche einsetzbar und lassen sich auf viele Arten zubereiten. Geschält oder ungeschält können sie roh als nährstoffreiches Snack-Topping für Müsli, Salate oder Smoothies verwendet werden. Auch als leckeres Pesto oder Aufstrich eignen sich die wertvollen hanfsamen rezepte hervorragend.

Vielseitige Zubereitungsmöglichkeiten

Darüber hinaus kann man aus den Hanfsamen hochwertiges Hanfsamenöl pressen, das dank seines nussigen Geschmacks ideal ist, um Dips, Dressings oder andere kalte Speisen zu verfeinern. Zudem lassen sich die Samen zu glutenfreiem hanfmehl backen vermahlen, das sich perfekt zum Backen von Brot, Kuchen oder Keksen eignet.

Hanfmehl: Glutenfrei backen

Das aus Hanfsamen gewonnene Hanfmehl ist eine hervorragende glutenfreie Alternative zu herkömmlichem Weizenmehl. Es lässt sich ideal zum Backen von hanfmehl backen verwenden und verleiht Brot, Kuchen und Keksen nicht nur einen nussigen Geschmack, sondern auch eine schöne Textur.

Hanfsamenöl und seine Anwendungen

Aus den nährstoffreichen Hanfsamen lässt sich durch schonende Kaltpressung hochwertiges Hanfsamenöl gewinnen. Dieses Öl zeichnet sich durch seinen aromatischen, nussigen Geschmack und seinen hohen Gehalt an gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren aus.

See also  Clenbuterol Wirkung » Alles, was du wissen musst

Die Herstellung des wertvollen Öls

Der Herstellungsprozess des Hanfsamenöls ist relativ einfach. Zunächst werden die Hanfsamen sorgfältig gereinigt und anschließend kalt gepresst. Durch diese schonende Methode bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe wie die mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamine vollständig erhalten. Das entstehende Hanfsamenöl ist von goldgelber Farbe und besitzt einen angenehm nussigen Geschmack.

Verwendung in der Küche und Kosmetik

Das hochwertige Hanfsamenöl ist vielseitig einsetzbar. Es eignet sich hervorragend zum Verfeinern von kalten Gerichten wie Dips, Dressings oder Smoothies, da es dem Gericht einen aromatischen Geschmack verleiht. Darüber hinaus findet Hanfsamenöl auch in der Kosmetik Verwendung, da es entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften besitzt. Es kann beispielsweise in Cremes, Salben oder Körperölen eingearbeitet werden.

Einkaufstipps für Hanfsamen

Hanfsamen sind in Reformhäusern, Bioläden und Supermärkten erhältlich – sowohl ungeschält als auch geschält. Beim Einkauf von hanfsamen kaufen gibt es ein paar Dinge zu beachten:

Geschälte oder ungeschälte Samen?

Ungeschälte Hanfsamen sind etwas günstiger, geschälte Samen enthalten jedoch mehr Proteine und Nährstoffe pro 100 Gramm. Der hanfsamen preis für 100 Gramm ungeschälte Hanfsamen liegt etwa bei 1,50 Euro, für geschälte Samen bei ca. 2 Euro.

Preis und Haltbarkeit

Da Hanfsamen aufgrund ihres Fettgehalts relativ schnell ranzig werden können, sollten sie kühl und dunkel gelagert werden. Nach dem Öffnen sollten sie innerhalb von 3 Monaten aufgebraucht werden, um die hanfsamen haltbarkeit zu gewährleisten.

Potenzielle Nebenwirkungen und Risiken

Obwohl Hanfsamen an sich keine berauschende Wirkung haben, da sie kein THC enthalten, wurden in einigen Untersuchungen problematische Rückstände gefunden. Zum einen kann es zu geringen Mengen an THC kommen, wenn die Samen bei der Ernte oder Verarbeitung mit Blättern oder Blüten der Hanfpflanze verunreinigt wurden. Zum anderen wurden teilweise auch Mineralölrückstände in den Samen nachgewiesen.

Achten Sie auf Rückstände!

Aus diesem Grund ist es wichtig, beim Kauf auf zertifizierte Bio-Qualität zu achten und Produkte von seriösen Herstellern zu bevorzugen. Insbesondere für Kinder und Schwangere sollten Hanfsamen nur mit Vorsicht verzehrt werden.

Hanfsamen für Fitness und Sport

Hanfsamen sind aufgrund ihres hohen Protein- und Nährstoffgehalts auch für Sportler und aktive Menschen sehr wertvoll. Die enthaltenen hochwertige Eiweiße tragen zum Muskelaufbau und zur Regeneration bei. Außerdem liefern die Samen wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink, die für eine optimale Leistungsfähigkeit benötigt werden.

Darüber hinaus können die entzündungshemmenden Eigenschaften der Gamma-Linolensäure hilfreich sein, um Muskelkater und Gelenkbeschwerden nach dem Sport zu lindern. Hanfsamen sind daher ein idealer Snack oder Zusatz zu Smoothies, Müsli oder Joghurt für Menschen, die aktiv Sport treiben.

FAQ

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Hanfsamen?

Hanfsamen sind sehr nährstoffreich und werden auch als “Superfood” bezeichnet. Sie enthalten alle neun essenziellen Aminosäuren, hochwertige Proteine, mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6, Ballaststoffe, Vitamine (vor allem B-Vitamine und Vitamin E) sowie wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente wie Eisen, Zink, Magnesium und Calcium.

Woher kommen Hanfsamen und was machen sie so besonders?

Hanfsamen wachsen an der Hanfpflanze Cannabis Sativa, einer der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Sie zeichnen sich durch ihre beeindruckende Nährstoffausstattung aus und enthalten über 30 Gramm Eiweiß, hochwertige Fette mit einem idealen Verhältnis von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, reichlich Ballaststoffe sowie zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe pro 100 Gramm.

Wie können Hanfsamen den Körper unterstützen?

Hanfsamen sind eine hervorragende Quelle für hochwertige pflanzliche Proteine, die zum Muskelaufbau und zur Regeneration beitragen. Durch ihren Gehalt an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren können sie den Cholesterinspiegel regulieren und das Herz-Kreislauf-System unterstützen. Außerdem liefern sie reichlich lösliche und unlösliche Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung.

Welche speziellen gesundheitlichen Vorteile bieten Hanfsamen?

Hanfsamen enthalten die seltene Gamma-Linolensäure, die entzündungshemmende Wirkungen im Körper entfalten kann. Daher können sie bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Psoriasis hilfreich sein. Zudem zeigen Studien, dass Hanfsamen den Hormonhaushalt positiv beeinflussen und somit bei PMS-Beschwerden und Wechseljahresbeschwerden eine unterstützende Wirkung haben können.

Wie lassen sich Hanfsamen in der Küche verwenden?

Hanfsamen können auf vielfältige Weise in der Küche eingesetzt werden. Sie können geschält oder ungeschält roh als Snack, auf Müsli, Salaten oder in Smoothies gegessen werden. Außerdem eignen sie sich hervorragend zur Zubereitung von Pesto oder Aufstrichen. Darüber hinaus lassen sich aus den Samen Hanfsamenöl pressen oder Hanfmehl herstellen, das sich zum Backen von glutenfreien Produkten wie Brot, Kuchen oder Keksen eignet.

Wie wird hochwertiges Hanfsamenöl hergestellt und wofür kann man es verwenden?

Aus den Hanfsamen lässt sich durch Kaltpressung hochwertiges Hanfsamenöl gewinnen. Dieses Öl zeichnet sich durch seinen nussigen Geschmack und seinen hohen Gehalt an gesunden Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren aus. Es eignet sich hervorragend zum Verfeinern von Dips, Dressings und anderen kalten Speisen. Darüber hinaus findet Hanfsamenöl auch in der Kosmetik Verwendung, da es entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften besitzt.

Worauf sollte man beim Kauf von Hanfsamen achten?

Hanfsamen sind in Reformhäusern, Bioläden und Supermärkten erhältlich, sowohl ungeschält als auch geschält. Ungeschälte Hanfsamen sind etwas günstiger, geschälte Samen enthalten jedoch mehr Proteine und Nährstoffe pro 100 Gramm. Der Preis für 100 Gramm ungeschälte Hanfsamen liegt etwa bei 1,50 Euro, für geschälte Samen bei ca. 2 Euro. Da Hanfsamen aufgrund ihres Fettgehalts relativ schnell ranzig werden können, sollten sie kühl und dunkel gelagert werden.

Gibt es potenzielle Risiken beim Konsum von Hanfsamen?

Obwohl Hanfsamen an sich keine berauschende Wirkung haben, da sie kein THC enthalten, wurden in einigen Untersuchungen problematische Rückstände gefunden. Zum einen kann es zu geringen Mengen an THC kommen, wenn die Samen bei der Ernte oder Verarbeitung mit Blättern oder Blüten der Hanfpflanze verunreinigt wurden. Zum anderen wurden teilweise auch Mineralölrückstände in den Samen nachgewiesen. Aus diesem Grund ist es wichtig, beim Kauf auf zertifizierte Bio-Qualität zu achten und Produkte von seriösen Herstellern zu bevorzugen.

Welche Vorteile bieten Hanfsamen für Sportler und aktive Menschen?

Hanfsamen sind aufgrund ihres hohen Protein- und Nährstoffgehalts auch für Sportler und aktive Menschen sehr wertvoll. Die enthaltenen hochwertige Eiweiße tragen zum Muskelaufbau und zur Regeneration bei. Außerdem liefern die Samen wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Zink, die für eine optimale Leistungsfähigkeit benötigt werden. Darüber hinaus können die entzündungshemmenden Eigenschaften der Gamma-Linolensäure hilfreich sein, um Muskelkater und Gelenkbeschwerden nach dem Sport zu lindern.

Quellenverweise