Was ist Miso-Paste? » Alles über die japanische Würzpaste

By IHJO

Wussten Sie, dass Miso-Paste auch als „die braune Butter Japans“ bezeichnet wird? Diese dickflüssige, pasteuse Substanz aus fermentierten Sojabohnen hat in der japanischen Küche einen großen Einfluss. Sie verleiht Gerichten wie der beliebten Misosuppe einen einzigartigen Umami-Geschmack und kann als Zutat in vielen anderen köstlichen Rezepten verwendet werden.

Miso-Paste ist nicht nur lecker, sondern auch reich an gesunden Probiotika, Kupfer, Mangan, Vitamin K, Protein und Zink. Sie hat eine hohe Konzentration an Enzymen und wird oft als Superfood für eine gute Verdauung und ein gestärktes Immunsystem angesehen.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Miso-Paste wissen müssen: von der Herstellung und den gesundheitlichen Vorteilen bis hin zur Verwendung und Lagerung. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt dieser japanischen Würzpaste!

Wie wird Miso-Paste hergestellt?

Miso-Paste, eine traditionelle japanische Würzpaste, wird durch einen Fermentationsprozess hergestellt, der aus mehreren Zutaten besteht.

Die Herstellung von Miso-Paste umfasst die Fermentation von Sojabohnen, gedämpftem Reis oder Gerste, Salz und der Koji-Kultur.

Der Fermentationsprozess dauert in der Regel mehrere Monate bis zu einem Jahr, abhängig von der gewünschten Geschmacksintensität der Miso-Paste.

Die Zutaten werden sorgfältig gemischt und in Tonkrügen fermentiert. Dabei startet die Koji-Kultur den Fermentationsprozess, während natürliche Mikroorganismen die Umwandlung der Nährstoffe ermöglichen.

Während der Fermentation entwickelt sich der komplexe Umami-Geschmack, der charakteristisch für Miso-Paste ist.

Der genaue Herstellungsprozess kann je nach Region und Hersteller leicht variieren, aber die Grundprinzipien bleiben gleich.

Zutaten Prozess
Sojabohnen Fermentation der Sojabohnen zusammen mit Koji-Kultur und Salz
Gedämpfter Reis oder Gerste Hinzufügen von gedämpftem Reis oder Gerste zur Fermentation
Salz Regulierung des Fermentationsprozesses und Geschmacks
Koji-Kultur Startet die Fermentation

Miso-Paste ist das Ergebnis eines traditionellen, zeitintensiven Prozesses, der die einzigartigen Aromen und den gesundheitlichen Nutzen der Paste hervorbringt.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Miso-Paste?

Die fermentierte Natur von Miso-Paste macht sie zu einer natürlichen Quelle von gesunden Probiotika oder „guten Bakterien“. Diese probiotischen Bakterien sind vorteilhaft für die Verdauung, die Aufnahme von Nährstoffen und die Stärkung des Immunsystems.

Miso-Paste enthält auch eine Vielzahl von Nährstoffen, darunter Kupfer, Mangan, Vitamin K, Protein und Zink. Der Verzehr von Miso-Paste kann dazu beitragen, die Darmflora zu verbessern, die Verdauung zu unterstützen und das Immunsystem zu stärken. Studien haben gezeigt, dass nützliche Bakterien in Miso-Paste Vitamine wie Vitamin K und B12 produzieren können.

Gesunde Probiotika für eine bessere Verdauung

Miso-Paste enthält gesunde Probiotika oder „gute Bakterien“, die für die Verdauung wichtig sind. Diese probiotischen Bakterien können dazu beitragen, die Vielfalt der Darmflora zu erhöhen und das Gleichgewicht im Darm wiederherzustellen. Durch die Förderung des Wachstums von nützlichen Bakterien im Darm kann Miso-Paste die Verdauung verbessern und die Aufnahme von Nährstoffen unterstützen.

Stärkung des Immunsystems

Die probiotischen Bakterien in Miso-Paste können auch das Immunsystem stärken. Eine gesunde Darmflora ist eng mit einem starken Immunsystem verbunden, da ein großer Teil unseres Immunsystems im Darm lokalisiert ist. Durch die Unterstützung der Darmgesundheit kann Miso-Paste dazu beitragen, das Immunsystem vor Krankheiten zu schützen.

Reich an wichtigen Nährstoffen

Miso-Paste enthält eine Vielzahl von Nährstoffen, die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind. Kupfer und Mangan spielen eine Rolle bei der Energieproduktion und der antioxidativen Abwehr im Körper. Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und die Knochengesundheit. Protein ist ein Baustein für Muskeln und Gewebe, während Zink eine Rolle beim Immunsystem spielt. Durch den Verzehr von Miso-Paste können diese wichtigen Nährstoffe zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beitragen.

Die gesundheitlichen Vorteile von Miso-Paste machen sie zu einer wertvollen Zutat für eine ausgewogene Ernährung. Es lohnt sich, Miso-Paste in die tägliche Ernährung zu integrieren, um von ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften zu profitieren.

Wie wird Miso-Paste verwendet?

Miso-Paste ist äußerst vielseitig und kann auf verschiedene Weise in der Küche verwendet werden. Ihre einzigartige salzige und umamiartige Geschmacksnote verleiht den Gerichten eine besondere Würze. Hier sind einige beliebte Anwendungen von Miso-Paste:

1. Miso-Suppe

Eine der bekanntesten Verwendungen von Miso-Paste ist die Zubereitung von Miso-Suppe. Die Paste wird mit einer Brühe aus Dashi kombiniert und mit Zutaten wie Tofu, Algen oder Gemüse verfeinert. Miso-Suppe ist eine köstliche Vorspeise oder ein leichtes Hauptgericht.

2. Würzmittel in Saucen und Dressings

Miso-Paste kann als Geschmacksverstärker in Saucen und Dressings verwendet werden. Fügen Sie zum Beispiel etwas Miso-Paste zu Ihrer Salatsoße hinzu, um ihr einen herzhaften und aromatischen Geschmack zu verleihen.

3. Marinaden

Sie können Miso-Paste als Bestandteil einer Marinade verwenden, um Fleisch, Fisch oder Gemüse vor dem Braten, Grillen oder Backen zu aromatisieren. Die Paste verleiht den Zutaten eine interessante Note und sorgt dafür, dass sie saftig und zart bleiben.

Siehe auch  Wie alt werden Britisch Kurzhaar Katzen? » Alles über die Lebenserwartung

4. Suppen und Eintöpfe

Miso-Paste kann auch Suppen und Eintöpfen ein besonderes Aroma verleihen. Fügen Sie einfach eine kleine Menge Miso-Paste hinzu, um den Geschmack Ihrer Lieblingssuppen und Eintöpfe zu intensivieren.

5. Aromatisieren von gebackenem Tofu und Gemüse

Miso-Paste eignet sich hervorragend zum Aromatisieren von gebackenem Tofu und Gemüse. Durch das Bestreichen dieser Zutaten mit einer Mischung aus Miso-Paste, Sojasoße und anderen Gewürzen erhalten sie einen köstlich umamiartigen Geschmack und eine knusprige Textur.

Es ist wichtig zu beachten, dass Miso-Paste ein lebendiges Lebensmittel ist, das wertvolle Nährstoffe und den charakteristischen Umami-Geschmack enthält. Daher sollte sie nicht zu lange gekocht werden, um ihre gesundheitlichen Vorteile und den einzigartigen Geschmack zu erhalten.

Wie lange ist Miso-Paste haltbar?

Miso-Paste ist im Kühlschrank in einem fest verschlossenen Behälter bis zu neun Monate bis zu einem Jahr haltbar. Es ist wichtig, die Paste gut abzudecken, um sie vor Feuchtigkeit und Fremdgerüchen zu schützen. Beim Kauf von Miso-Paste ist es auch wichtig, auf das Verfallsdatum zu achten, um sicherzustellen, dass sie frisch ist.

Wo kann man Miso-Paste kaufen?

Miso-Paste ist in vielen Supermärkten, Asiashops und Bio-Läden erhältlich. Sie kann auch online bei verschiedenen Anbietern gekauft werden. Beim Kauf ist es wichtig, auf die Sorte und Qualität der Miso-Paste zu achten. Es gibt verschiedene Marken und Varianten zur Auswahl, daher lohnt es sich, verschiedene Sorten auszuprobieren, um diejenige zu finden, die am besten zu den eigenen Vorlieben und Gerichten passt.

Miso-Paste ist eine vielseitige Zutat, die in der japanischen Küche und darüber hinaus immer beliebter wird. Sie verleiht den Gerichten einen einzigartigen umamiartigen Geschmack und ist reich an gesunden Probiotika und Nährstoffen. Egal, ob Sie Miso-Paste für traditionelle japanische Gerichte wie Miso-Suppe oder für innovative Rezepte verwenden möchten, es gibt viele Möglichkeiten, sie in Ihrer Küche zu nutzen. Entdecken Sie die Welt der Miso-Paste und probieren Sie sie in Ihren Lieblingsrezepten aus!

Miso-Paste in der japanischen Küche

Miso-Paste ist eine der bekanntesten und vielseitigsten Zutaten in der japanischen Küche. Sie wird häufig für die Zubereitung von Miso-Suppe verwendet, aber auch für Saucen, Marinaden, Eintöpfe und andere Gerichte. Miso-Paste verleiht den Gerichten einen einzigartigen umamiartigen Geschmack und kann je nach Sorte und Verwendungszweck variieren. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil der japanischen Küche und ihrer traditionellen Aromen.

Miso-Paste wird in vielen japanischen Gerichten verwendet und ist für ihre intensive und komplexe Geschmacksnote bekannt. Sie fügt den Gerichten eine tiefe, herzhafte Würze hinzu und verleiht ihnen eine gewisse Wärme und Fülle. Die Paste enthält eine Mischung aus fermentierten Sojabohnen, Salz und Koji-Kultur, die ihr den charakteristischen Geschmack verleiht.

In der japanischen Küche wird Miso-Paste nicht nur für Miso-Suppe verwendet, sondern auch für Saucen und Marinaden. Sie kann zum Beispiel in Teriyaki-Saucen oder als Basis für verschiedene Dips und Dressings verwendet werden. Miso-Paste wird auch oft als Würzmittel in Eintöpfen verwendet, um den Geschmack zu intensivieren und eine reiche, aromatische Basis zu schaffen.

Die Verwendung von Miso-Paste in der japanischen Küche eröffnet eine Vielzahl von Geschmacksmöglichkeiten. Die unterschiedlichen Sorten und Fermentationszeiten der Paste können den Gerichten unterschiedliche Geschmacksnuancen und Texturen verleihen. Von mild und süßlich bis kräftig und salzig – die Vielfalt der Miso-Paste ermöglicht es, den Geschmack der Gerichte genau nach den eigenen Vorlieben anzupassen.

Beliebte Gerichte mit Miso-Paste

  • Miso-Suppe: Die wohl bekannteste Verwendung von Miso-Paste in der japanischen Küche. Die Suppe wird oft mit Tofu, Algen und Frühlingszwiebeln zubereitet.
  • Miso-geglühtes Gemüse: Das Gemüse wird in einer Mischung aus Miso-Paste, Zucker und Öl mariniert und anschließend im Ofen gegrillt.
  • Miso-Ramen: Eine Variation des bekannten japanischen Nudelgerichts mit einer würzigen Miso-Paste-Suppe.
  • Tofu mit Miso-Glasur: Der Tofu wird mit einer süß-salzigen Miso-Glasur mariniert und im Ofen gebacken.

Miso-Paste ist ein unverzichtbarer Bestandteil der japanischen Küche und ein vielseitiges Würzmittel, das den Gerichten eine einzigartige Geschmacksnote verleiht. Egal ob in Suppen, Saucen, Eintöpfen oder anderen Gerichten – die Verwendung von Miso-Paste bringt den Geschmack der japanischen Küche authentisch zur Geltung.

Miso-Paste in der Gesundheitsküche

Miso-Paste erfreut sich aufgrund ihrer gesundheitlichen Vorteile immer größerer Beliebtheit in der gesundheitsbewussten Küche. Sie enthält reichlich Nährstoffe, gesunde Probiotika und hat einen hohen Proteingehalt. Miso-Paste kann vielseitig in eine ausgewogene Ernährung integriert werden und eignet sich auch für vegetarische und vegane Ernährungsstile.

Siehe auch  Effektive Tipps: Was tun gegen niedrigen Blutdruck

Miso-Paste ist eine nährstoffreiche Zutat mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Sie enthält wertvolle Proteine sowie Kupfer, Mangan, Vitamin K und Zink. Diese Nährstoffe spielen eine wichtige Rolle für die Gesundheit und das Wohlbefinden des Körpers.

Die probiotischen Bakterien in Miso-Paste fördern eine gesunde Darmflora und unterstützen die Verdauung. Sie verbessern die Aufnahme von Nährstoffen und stärken das Immunsystem. Miso-Paste kann dazu beitragen, das Risiko von Verdauungsstörungen sowie Infektionen zu reduzieren und die allgemeine Gesundheit zu fördern.

Miso-Paste und Probiotika

Probiotika sind „gute Bakterien“, die sich positiv auf die Darmgesundheit auswirken. Miso-Paste ist eine natürliche Quelle von Probiotika und kann zur Aufrechterhaltung einer gesunden Darmflora beitragen. Eine ausgewogene Darmflora ist entscheidend für eine gute Verdauung, die Aufnahme von Nährstoffen und ein gestärktes Immunsystem.

Miso-Paste enthält lebende Mikroorganismen, die im Darm wirken und die Produktion von Vitaminen wie Vitamin K und B12 unterstützen können. Vitamin K ist wichtig für die Blutgerinnung und den Knochenstoffwechsel, während Vitamin B12 eine Rolle bei der Bildung roter Blutkörperchen und der Aufrechterhaltung des Nervensystems spielt.

Eine vielseitige und gesunde Zutat

Miso-Paste lässt sich auf verschiedene Weise in die gesundheitsbewusste Küche integrieren. Sie kann als Würzmittel in Suppen, Saucen und Dressings verwendet werden. Auch in Gemüsegerichten oder als Marinade für tofu und Fleisch entfaltet sie ihren einzigartigen Geschmack.

Vegetarier und Veganer können von Miso-Paste profitieren, da sie eine gute Proteinquelle darstellt. Sie verleiht pflanzlichen Gerichten zusätzlichen Geschmack und sorgt für eine ausgewogene Ernährung.

Um den vollen gesundheitlichen Nutzen von Miso-Paste zu erhalten, ist es wichtig, hochwertige Produkte zu wählen und sie schonend zu verarbeiten. Es ist ratsam, Miso-Paste nicht zu lange zu kochen, um die gesunden Probiotika und die Nährstoffe zu erhalten.

Miso-Paste in der Gesundheitsküche Zusammenfassung
Reich an Nährstoffen und Probiotika Unterstützt die Verdauung und das Immunsystem
Eignet sich für vegetarische und vegane Ernährungsstile Vielseitige Verwendung in gesunden Gerichten
Hochwertige Produkte wählen Schonende Zubereitung für maximale Nährstoffe

Miso-Paste-Rezepte zum Ausprobieren

Es gibt viele kreative Möglichkeiten, Miso-Paste in der Küche zu verwenden. Hier sind fünf leckere Rezepte, die du mit Miso-Paste ausprobieren kannst:

  1. Miso-Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln
  2. Miso-glasiertes Lachsfilet
  3. Miso-Gemüse-Ramen
  4. Miso-marinierte Auberginen
  5. Miso-Schokoladenkekse
Rezept Zutaten Zubereitung
Miso-Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln Miso-Paste, Tofu, Frühlingszwiebeln, Dashi-Brühe, Algenflocken 1. Dashi-Brühe aufkochen, Miso-Paste hinzufügen und verrühren.
2. Tofu in Würfel schneiden und zur Brühe geben.
3. Frühlingszwiebeln schneiden und als Garnitur verwenden.
4. Mit Algenflocken bestreuen und servieren.
Miso-glasiertes Lachsfilet Miso-Paste, Lachsfilet, Sojasauce, Honig, Ingwer 1. Miso-Paste, Sojasauce, Honig und geriebenen Ingwer zu einer Marinade vermischen.
2. Lachsfilet darin einlegen und für ca. 30 Minuten ziehen lassen.
3. Lachsfilet in einer Pfanne anbraten, bis es gar ist und die Marinade karamellisiert.
4. Mit Reis und Gemüse servieren.
Miso-Gemüse-Ramen Miso-Paste, Ramen-Nudeln, Gemüsebrühe, Tofu, Gemüse nach Wahl 1. Ramen-Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abtropfen lassen.
2. Gemüsebrühe aufkochen und Miso-Paste hinzufügen.
3. Tofu in Würfel schneiden und in der Brühe erwärmen.
4. Ramen-Nudeln und Gemüse nach Wahl hinzufügen.
5. Mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren und servieren.
Miso-marinierte Auberginen Miso-Paste, Auberginen, Sojasauce, Sesamöl, Knoblauch 1. Auberginen der Länge nach halbieren und einschneiden.
2. Miso-Paste, Sojasauce, Sesamöl und gehackten Knoblauch vermischen.
3. Die Mischung auf die Auberginen streichen und für ca. 30 Minuten marinieren lassen.
4. Auberginen im Ofen bei 180°C backen, bis sie weich sind.
5. Mit Reis oder als Beilage servieren.
Miso-Schokoladenkekse Miso-Paste, Mehl, Zucker, Butter, Ei, Schokoladenstückchen 1. Miso-Paste, Mehl, Zucker, Butter und ein Ei zu einem Teig verkneten.
2. Schokoladenstückchen unterheben.
3. Teig zu Keksen formen und auf ein Backblech legen.
4. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 10-12 Minuten backen.
5. Auskühlen lassen und genießen.

Probier diese köstlichen Miso-Paste-Rezepte aus und entdecke die Vielseitigkeit dieser japanischen Würzpaste!

Tipps zur Lagerung und Haltbarkeit von Miso-Paste

Um die Qualität und Haltbarkeit von Miso-Paste zu gewährleisten, ist es wichtig, sie richtig zu lagern. Hier sind einige nützliche Tipps, wie du deine Miso-Paste optimal aufbewahren kannst:

1. Kühlschranklagerung

Nach dem Öffnen sollte Miso-Paste immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die kühle und trockene Umgebung verhindert das Wachstum unerwünschter Bakterien und schützt die Paste vor Verderben.

2. Gut abdecken

Um Miso-Paste vor Feuchtigkeit und Fremdgerüchen zu schützen, ist es wichtig, den Behälter fest zu verschließen. Dies kann zum Beispiel mit einem luftdichten Gefäß oder einer Frischhaltefolie um den Deckel erreicht werden.

Siehe auch  Wo wohnt Angela Merkel? » Die aktuelle Adresse der Bundeskanzlerin

3. Verfallsdatum beachten

Beim Kauf von Miso-Paste solltest du immer auf das Verfallsdatum achten. Überprüfe die Paste vor der Verwendung, um sicherzustellen, dass sie noch frisch und genießbar ist.

4. Richtiges Einfrieren

Wenn du Miso-Paste länger als ein Jahr aufbewahren möchtest, kannst du sie auch einfrieren. Teile die Paste in kleine Portionen und verpacke sie luftdicht. Achte darauf, dass keine Luftblasen eingeschlossen sind, um die Qualität der Paste zu erhalten. Wenn du die Paste auftauen möchtest, lasse sie langsam im Kühlschrank auftauen.

Mit diesen Tipps kannst du die Lagerung und Haltbarkeit deiner Miso-Paste optimieren und sicherstellen, dass du immer frische und schmackhafte Paste zur Hand hast.

Lagerung Haltbarkeit
Im Kühlschrank aufbewahren Bis zu neun Monate bis zu einem Jahr
Gut abdecken Verhindert Feuchtigkeit und Fremdgerüche
Verfallsdatum beachten Stelle sicher, dass die Paste noch frisch ist
Richtiges Einfrieren Langzeitlagerung von über einem Jahr möglich

Fazit

Miso-Paste ist eine vielseitige und gesunde Zutat, die in der japanischen und gesundheitsbewussten Küche weit verbreitet ist. Mit ihrem einzigartigen umamiartigen Geschmack verleiht sie den Gerichten eine besondere Note und bietet eine Fülle von Nährstoffen und Probiotika. Ob in Suppen, Saucen oder Marinaden, Miso-Paste kann auf verschiedene Weise in der Küche verwendet werden und ist in einer Vielzahl von Sorten und Geschmacksrichtungen erhältlich. Beim Kauf sollten Sie jedoch darauf achten, die Qualität und Herkunft der Miso-Paste zu prüfen, um sicherzustellen, dass Sie ein hochwertiges Produkt erhalten.

Um die Haltbarkeit von Miso-Paste zu gewährleisten, ist es wichtig, sie richtig zu lagern. Ein luftdichter Behälter im Kühlschrank hält die Paste frisch und haltbar. So können Sie Miso-Paste bis zu einem Jahr verwenden und ihren vollen Geschmack und Nährwert genießen.

Entdecken Sie die Vielseitigkeit der Miso-Paste, indem Sie verschiedene Rezepte ausprobieren. Ob traditionelle Misosuppe, marinierte Auberginen oder Miso-glasiertes Lachsfilet – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und experimentieren Sie mit dieser besonderen japanischen Würzpaste. Mit Miso-Paste können Sie nicht nur den Geschmack Ihrer Gerichte verbessern, sondern auch von den gesundheitlichen Vorteilen einer ausgewogenen Ernährung profitieren.

FAQ

Was ist Miso-Paste?

Miso-Paste ist eine dickflüssige, pasteuse Substanz, die aus fermentierten Sojabohnen hergestellt wird und als „die braune Butter Japans“ bekannt ist. Sie verleiht vielen japanischen Gerichten einen einzigartigen Umami-Geschmack.

Wie wird Miso-Paste hergestellt?

Miso-Paste wird durch die Fermentation von Sojabohnen, gedämpftem Reis oder Gerste, Salz und Koji-Kultur hergestellt. Der Fermentationsprozess dauert mehrere Monate bis zu einem Jahr, abhängig von der gewünschten Geschmacksintensität.

Welche gesundheitlichen Vorteile hat Miso-Paste?

Miso-Paste ist reich an gesunden Probiotika und enthält Kupfer, Mangan, Vitamin K, Protein und Zink. Sie wird oft als Superfood für eine gute Verdauung und ein gestärktes Immunsystem angesehen.

Wie wird Miso-Paste verwendet?

Miso-Paste kann als Zutat in vielen Gerichten wie Suppen, Dressings, Saucen, Marinaden, gebackenem Tofu oder Gemüsegerichten verwendet werden. Sie verleiht den Gerichten einen einzigartigen Geschmack.

Wie lange ist Miso-Paste haltbar?

Miso-Paste ist im Kühlschrank in einem fest verschlossenen Behälter bis zu neun Monate bis zu einem Jahr haltbar. Es ist wichtig, sie gut abzudecken, um sie vor Feuchtigkeit und Fremdgerüchen zu schützen.

Wo kann man Miso-Paste kaufen?

Miso-Paste ist in vielen Supermärkten, Asiashops und Bio-Läden erhältlich. Sie kann auch online bei verschiedenen Anbietern gekauft werden.

Miso-Paste in der japanischen Küche

Miso-Paste ist eine vielseitige Zutat, die in der japanischen Küche häufig für die Zubereitung von Suppen, Saucen, Marinaden, Eintöpfen und anderen Gerichten verwendet wird.

Miso-Paste in der Gesundheitsküche

Aufgrund ihrer gesundheitlichen Vorteile wird Miso-Paste auch in der gesundheitsbewussten Küche immer beliebter. Sie ist reich an Nährstoffen, enthält gesunde Probiotika und ist auch für vegetarische und vegane Ernährungsstile geeignet.

Miso-Paste-Rezepte zum Ausprobieren

Hier sind fünf leckere Rezepte, die du mit Miso-Paste ausprobieren kannst: Miso-Suppe mit Tofu und Frühlingszwiebeln, Miso-glasiertes Lachsfilet, Miso-Gemüse-Ramen, Miso-marinierte Auberginen und Miso-Schokoladenkekse.

Tipps zur Lagerung und Haltbarkeit von Miso-Paste

Miso-Paste sollte nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie kann bis zu neun Monate bis zu einem Jahr verwendet werden, solange sie gut abgedeckt und vor Feuchtigkeit und Fremdgerüchen geschützt ist.

Quellenverweise