Wachkoma Definition » Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

By IHJO

Das Wachkoma ist ein Zustand, der nach schweren Hirnschädigungen auftreten kann. Dabei befindet sich der Betroffene in einem tiefen Bewusstseinsverlust, aus dem er nicht von alleine erwacht. Im Wachkoma zeigt der Patient keine Reaktion auf äußere Reize und ist nicht in der Lage, bewusst zu kommunizieren oder seine Umgebung wahrzunehmen. Dennoch ist der Schlaf-Wach-Rhythmus erhalten, sodass der Betroffene die Augen öffnen und schließen kann.

Das Wachkoma wird oft durch traumatische Hirnverletzungen, Schlaganfälle oder Sauerstoffmangel im Gehirn verursacht. Die genaue Prognose und Dauer des Wachkoma-Zustands sind schwer vorherzusagen und können von Fall zu Fall stark variieren. In einigen Fällen kann sich der Zustand verbessern und der Patient kann langsam wieder aufwachen, während andere Patienten dauerhaft im Wachkoma verbleiben. Die Betreuung von Menschen im Wachkoma erfordert eine spezialisierte medizinische Versorgung und eine individuelle Therapie, um die bestmögliche Lebensqualität für den Betroffenen zu gewährleisten.

See also  Dividende Definition » Alles Wissenswerte über Dividendenauszahlungen