Klischee Definition » Was ist ein Klischee und wie entsteht es?

By IHJO

Ein Klischee ist ein festgeprägtes und oft stereotype Vorstellung oder Meinung über eine bestimmte Personengruppe, ein Ereignis oder eine Situation. Es handelt sich dabei um eine vereinfachte und verallgemeinerte Darstellung, die auf Vorurteilen oder gängigen Vorstellungen basiert. Klischees dienen dazu, komplexe Sachverhalte oder individuelle Unterschiede zu vereinfachen und zu kategorisieren. Sie können sowohl positiv als auch negativ sein und werden oft in den Medien, der Literatur oder im Alltag verwendet.

Klischees können einerseits dazu führen, dass Menschen in bestimmte Schubladen gesteckt und aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe vorschnell beurteilt werden. Andererseits können sie auch dazu dienen, eine gewisse Vertrautheit und Orientierung zu schaffen, da sie auf bereits bekannten und akzeptierten Vorstellungen basieren. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass Klischees nicht immer der Realität entsprechen und individuelle Unterschiede und Facetten einer Person oder Situation außer Acht lassen können. Es ist daher ratsam, Klischees kritisch zu hinterfragen und sich nicht ausschließlich auf sie zu verlassen.

Siehe auch  Volatilität Definition » Was bedeutet Volatilität und wie wird sie berechnet?