Your address will show here +12 34 56 78
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IT-Tage: We (all) can do IT! Drei Tage, die Perspektiven eröffnen.

23.11.2022 @ 10:00 - 13:00

|Wiederkehrende Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 23.11.2022

Eine Veranstaltung um 17:30 Uhr am 24.11.2022

Noch nie waren die Möglichkeiten eines Einstiegs in die IT-Branche so groß und vielfältig wie heute:

Der Personalbedarf der Wirtschaft, der durch die Digitalisierung hervorgerufen wird, kann aktuell nur schwer abgedeckt werden. Branchenübergreifend ist die Zahl freier Stellen für IT-Fachkräfte 2021 von 86.000 auf 96.000 gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Bitkom-Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte (bitkom.org, Stand Februar 2022).

Dies bietet eine große Chance für „Brückenbauer_innen“: Personen, die ursprünglich aus einer anderen Disziplin kommen und sich Richtung IT/ Digitalisierung orientieren wollen. Gerade die Verbindung einer anderen Fachrichtung mit der IT ermöglicht innovative Wege und hat viel Potential.

Dein Interesse an der IT-Branche ist im Laufe der letzten Monate oder Jahre gestiegen? Du liebäugelst damit, einen Blick in die Branche zu werfen? Du hast Interesse, glaubst aber nicht, die Expertise zu haben? Die IT-Branche ist eigentlich kein Thema für dich, aber in Anbetracht des Fachkräftemangels und den Möglichkeiten, möchtest du den personellen Engpass für dich nutzen? IT ist dir eigentlich fremd und du möchtest dich nur informieren?

Welchen Gedanken oder Ansatz du auch hast, es lohnt sich, mit diesen Fragen im Hinterkopf bei den IT-Tagen „We (all) can do IT!“ dabei zu sein. Wir möchten dir ermöglichen, an drei Tagen in Kontakt mit IT und Digitalisierung zu kommen. Die Tage bauen nicht aufeinander auf, sondern sind unabhängig voneinander zu betrachten. Das heißt: Du kannst an allen Angeboten teilnehmen oder dich nur für eins oder zwei anmelden. Der Plan sieht wie folgt aus:

Tag 1: 22.11.2022, voraussichtlich 10-16 Uhr, online
IT-Basics: Baue dein Grundlagenwissen auf!

Strukturiertes, logisches und lösungsorientiertes Arbeiten. Ausdauer im iterativen Prozess. Frustrationstoleranz. Co-kreatives Arbeiten. Neugierde und Kommunikationsfähigkeit. All das sind überfachliche Kompetenzen, die sich Promovend*innen über alle Fächer hinweg aneignen. Und das Spannende ist, dass im Prozess des Programmierens genau diese Kompetenzen gefragt sind! Als Promovend*in bringst du die besten Voraussetzungen mit, um in die Materie einzusteigen.

In diesem kompakten Kurs werden die wichtigsten Grundbegriffe der Programmierung geklärt. Der Trainer legt besonders Wert darauf, dass das erlernte Wissen direkt angewendet und gefestigt wird. Mithilfe des hausinternen Tools, dem JPX-Learner, wird die Theorie Hand in Hand in einer Kombination mit der Bearbeitung von Beispielen und Übungen aus der Praxis unterrichtet, sodass ein solides Fundament für die Grundlagen geschaffen werden kann.

Inhalte sind:

• Was sind Programmiersprachen?
• Künstliche vs. natürliche Sprachen
• Was ist Software?
• Was ist ein Programm?
• Arbeitsweise von Compiler und Interpreter
• Programmierparadigmen
• Programmablauf und seine Darstellung
• Typisierung
• Application Programming Interface (API)

Vorab senden wir dir einen Link für den Online-Zugang.

Zielgruppe: Promovend*innen


Tag 2: 23.11.2022, 10-13 Uhr, Innovation(s)Campus der IHJO, Ammerländer Heerstraße 138, 26129 Oldenburg
Hands On: Mit senseBoxes spielerisch Programmiererfahrungen sammeln

Programmieren, Coden, Hacken, alles schon gehört. Aber auch schon mal vom algorithmischen Denken gehört? Das ist ein zentraler Aspekt im Prozess des Programmierens.

Ziel dieses Workshops ist es, die Herangehensweise von algorithmischem Denken zu verstehen und einzuüben. Was ist algorithmisches Denken überhaupt, bzw. wofür wird es benötigt?

Unter algorithmischem Denken werden Prozesse verstanden, die zum Ziel haben, Probleme strukturiert zu lösen. Im Mittelpunkt steht meist die Entwicklung eines Algorithmus, also einer genau festgelegten Folge von Anweisungen, deren strikte Befolgung ein Problem (bzw. eine Instanz des Problems) löst. Diese Anweisungen müssen so formuliert sein, dass sie aus kleinen, einfachen, eindeutigen und präzisen Schritten bestehen. Sie müssen so eindeutig sein, dass sie keinen Interpretationsspielraum zulassen. Wie gut sich Probleme durch eine Zerlegung in Teilprobleme lösen lassen, hängt auch von der konkreten Problemstellung ab. Dieser ganze Prozess erfordert Kreativität und logisches Denken.

Für den Workshop kommen methodisch die senseBoxes zum Einsatz. Ein einfach zu programmierender Mikrocontroller bildet dabei die Basis und viele verschiedene Sensoren können angeschlossen werden. Programmiert wird die senseBox mit Hilfe der grafischen Programmieroberfäche „Blockly für senseBox“. Diese bietet Blöcke für alle Bauteile und Funktionen der senseBox an, aus denen sich ein Programm im Handumdrehen zusammenbauen lässt.

Zielgruppe: Promovend*innen und Studierende in höheren Semestern


Tag 3: 24.11.2022, Uhrzeit: 17.30-20 Uhr, online
Let´s talk IT: Role Models erzählen von ihrem persönlichen Karriereweg

Wer schon einmal bei „Should I stay or should I go!?” (2021-2022) dabei war, kennt dieses Format! Hier findest du einen der Veranstaltungsnachberichte.

Während oder spätestens nach der Promotion stellt sich die Frage nach dem weiteren beruflichen Werdegang. Häufig liegt ein Verbleib in der Wissenschaft nahe – ein Weg, der zwar attraktiv, aber steinig sein kann. Die vielseitigen Kompetenzen Promovierender ermöglichen allerdings darüber hinaus ganz unterschiedliche Berufswege, die nicht immer bewusst oder zugänglich sind.

Wir illustrieren unterschiedliche Karrierewege anhand von konkreten Personen und ermöglichen Promovierenden so Einblicke in wesentliche Entscheidungskriterien für bzw. gegen Karriereperspektiven. Außerdem erhalten die Teilnehmenden in Break Out-Räumen die Möglichkeit, direkt mit den Role Models zu sprechen. Im Zuge der IT-Tage fokussieren wir uns auf diesen Bereich und fragen uns, wie unsere Role Models in die IT/ in den Digitalisierungsbereich gelangt sind. Wir nehmen unterschiedliche Tätigkeitsfelder mit IT-Bezug in den Blick: Hochschullehre, Öffentlicher Dienst, Freie Wirtschaft. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. John Goodyear.

Hochschullehre: Prof. Dr. Ines Aumann-Suslin, Professorin für Pflege- und Gesundheitsmanagement an der Jade Hochschule in Oldenburg

Hier findest du einen Blogeintrag von unserer Kollegin Yukie Yasui zu einem Interview mit Prof. Dr. Ines Aumann-Suslin.

Öffentlicher Dienst: Dr. Joachim Stöter, Abteilungsleitung Offene Hochschule, Mediendidaktik und Digitalisierung, C3L Oldenburg

Freie Wirtschaft: Dr. Julia Freudenberg, CEO von Hacker School gGmbH, Hamburg

Zielgruppe: Promovend*innen

Vorab senden wir dir einen Link für den Online-Zugang zu.


Gerne stellen wir auf Anfrage Teilnahmebescheinigungen aus.

Alle Veranstaltungen sind wie immer kostenlos. Nutze die Chance und nimm das letzte Angebot im Teilprojekt KarriereWege wahr! Unser Projekt endet Ende diesen Jahres.


Viele Grüße und wir freuen uns, dich dabei zu haben!

Dein Team von KarriereWege mit Greta Kottwitz und Dr. Jasmin Overberg

Bei Fragen melde dich gerne unter karrierewege@ihjo.de













    Details

    Datum:
    23.11.2022
    Zeit:
    10:00 - 13:00
    Veranstaltungskategorien:
    ,

    Veranstaltungsort

    Online und Präsenz